HLA
Die Würfel sind gefallen - der UHC Speed Connect Hollabrunn sichert sich mit dem 30:28-Heimsieg in der letzten Runde aus eigener Kraft Platz 1 und damit den Meistertitel der ZTE HLA CHALLENGE 2022/2023 und steigt in die ZTE HLA MEISTERLIGA auf. 7DROPS WAT Atzgersdorf wird nach dem 41:31-Auswärtssieg bei der Sportunion Die FALKEN St. Pölten mit einem Punkt Rückstand Vize-Meister, die Sportunion Leoben schließt die Saison mit einem 39:36-Heimsieg über den SK Keplinger-Traun und auf Platz 3 ab. Am Sonntag folgen noch die letzten zwei Spiele der Saison in der ZTE HLA CHALLENGE Abstiegsrunde, in der Brixton Fire Krems Langenlois die HIB Grosschädl Stahl Graz empfängt und die Union Sparkasse Korneuburg den HC FIVERS WAT Margareten II.

Nach einem nervösen Start in diese alles entscheidende Partie, setzten sich die Weinviertler ab Mitte der ersten Halbzeit sukzessive ab und führten zur Pause 17:11. Ein ähnliches Bild nach Seitenwechsel, medalp Handball Tirol machte Hollabrunn das Leben schwer, verkürzte binnen acht Minuten auf 18:20. Doch wieder erfingen sich die Hausherren, spielten sich abermals einen Sechstorepolster heraus und setzten sich am Ende 30:28 durch. Die Weinviertelarena verwandelte sich umgehend in ein Tollhaus.

Der UHC Speed Connect Hollabrunn ist ZTE HLA CHALLENGE-Meister 2022/2023 und steigt in die ZTE HLA MEISTERLIGA auf.

Benjamin Erhard, medalp Handball Tirol: „Wir waren in der Underdog-Rolle, haben aber zu Beginn der ersten Hälfte sehr gut mitgehalten. Durch leichtfertige Fehler von uns konnte sich Hollabrunn absetzen und hatte dann sogar einen Sechs-Tore-Vorsprung zur Pause. In der zweiten Hälfte haben wir rotiert und die Taktik geändert, wir konnten eine Aufholjagd starten. Thomas Heiss hat dann auch sehr gut gehalten, wir konnten uns annähern. Leider kam dann wieder eine Schwächephase. Aber am Schluss haben wir uns nochmals schön herangekämpft. Mit einem minus 2 können wir leben, es war ein gutes Spiel vor einer tollen Kulisse. Es war insgesamt eine sehr gute Saison, wir freuen uns auf die nächste.“

7DROPS WAT Atzgersdorf, das innerhalb der ersten drei Spielminuten in St. Pölten auf 5:0 davonzog und einen 41:31-Start-Ziel-Sieg feierte, muss sich mit Platz 2 zufrieden geben. Dahinter folgt die Sportunion Leoben, die in einem offenen Schlagabtausch am Ende seiner Favoritenrolle mit dem 39:36 über den SK Keplinger-Traun gerecht wurde. Für Reinhard Lerchbammer war es zugleich seine Abschiedsvorstellung: "Wir haben viel zu viele Tore bekommen. Für uns war es ein Saisonabschluss mit einem veremeintlich leichten Gegner und das haben wir vielleicht zu sehr auf die leichte Schulter genommen. Ich gehe mit einem weinenden Auge, da ich immer gerne Handball gespielt habe, freue mich aber auch ein wenig jetzt mehr daheim sein zu können, da ich heuer Vater geworden und nun mehr Zeit für die Familie habe."

Dejan Golubovic, SK Keplinger-Traun: "Eigentlich können wir sehr zufrieden sein. Wenn man sich die letzten Spiele im Aufstiegs-PlayOff ansieht hatten wir einige Probleme. Heute war das viel besser. Die Hitze in der Halle war enorm, aber wir haben uns vorgenommen alles zu geben. Das war unser Ziel im letzten Spiel. Am Ende hat sich die bessere Mannschaft durchgesetzt."

10. Spieltag ZTE HLA CHALLENGE Aufstiegs-PlayOff

          

UHC Speed Connect Hollabrunn vs. medalp Handball Tirol 30:28 (17:11)
Fr., 2. Juni 2023, 19:00 Uhr
Werfer UHC Speed Connect Hollabrunn: Kristof Gal (5), Goran Vuksa (5), Kevin Wieninger (5), Felix Irlacher (4), Oliver Nikic (4), Rome Hebo (3), David Schopp (2), Tobias Parzer (1), Benedikt Schopp (1)
Werfer medalp Handball Tirol: Luca Lechleitner (5), Anton Lamesic (4), Felix Kristen (4), Simon Arnold (4), Laurel Dimai (3), Nico Gasparini (3), Tizian Ott (2), Simon Sabath (1), Erhard Benjamin (1), Gabriel Kraus (1)
Highlights auf LAOLA1
Statistiken

          

Sportunion Die FALKEN St. Pölten vs. 7DROPS WAT Atzgersdorf 31:41 (18:22)
Fr., 2. Juni 2023, 19:00 Uhr
Werfer Sportunion Die FALKEN St. Pölten: Jan Neumaier (7), Johannes Kral (6), Nikola Zakula (5), Nils Moser (4), Matthias Bruckner (3), Paul Posset (3), Georg Weinknecht (2), Jakob Tiefenbacher (1)
Werfer 7DROPS WAT Atzgersdorf: Nikolaus Fuchs (8), Benjamin Schiffleitner (8), Alen Bajgoric (6), Philipp Rabenseifer (5), Michal Kurka (5), Florian Falthansl-Scheinecker (4), Leon Carniel (3), Alexander Trzil (2)
Statistiken

          

Sportunion Leoben vs. SK Keplinger-Traun 39:36 (20:17)
Fr., 2. Juni 2023, 19:00 Uhr
Werfer Sportunion Leoben: Matevz Kunst (14), Marek Kovacech (7), Lukas Moser (4), Marian Schweiger (4), Dennis Stolz (3), Franz Pucher (3), Patrick Stolz (2), Jonas Magelinskas (1), Lubomir Jadron (1)
Werfer SK Keplinger-Traun: Philipp Preinfalk (10), Dejan Golubovic (8), Markus Gschwandtner (7), Dominik Oppermann (4), Thomas Vogel (3), Manuel Oppermann (2), Alwin Zulehner (1), Loic Arzel (1)
Statistiken

Tabelle ZTE HLA CHALLENGE Aufstiegs-PlayOff
 RangMannschaftBegegnungenSUNTore+/-Punkte
  1 UHC Speed Connect Hollabrunn  10 8 1 1 320:283 +37 17
  2 WAT Atzgersdorf 10 8 0 2 354:280 +74 16
  3 Sportunion Leoben 10 6 1 3 349:328 +21 13
  4 medalp Handball Tirol 10 5 0 5 302:302 0 10
  5 Sportunion DIE FALKEN St. Pölten 10 1 1 8 329:356 -27 3
  6 SK Keplinger-Traun 10 0 1 9 298:403 -105 1
10. Spieltag Abstiegsrunde ZTE HLA CHALLENGE Süd/Ost

          

Brixton Fire Krems Langenlois vs. HIB Grosschädl Stahl Graz
So., 4. Juni 2023, 17:00 Uhr
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter

          

Union Sparkasse Korneuburg vs. HC FIVERS WAT Margareten II
So., 4. Juni 2023, 17:00 Uhr
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop


Spielfrei

Tabelle Abstiegsrunde ZTE HLA CHALLENGE Süd/Ost

 RangMannschaftBegegnungenSUNTore+/-Bonuspkt.Punkte
  1 Union Sparkasse Korneuburg 7 6 0 1 204:185 +19 8 20
  2 HC FIVERS WAT Margareten 2 7 3 0 4 191:180 +11 9 15
  3 Koppensteiner WAT Fünfhaus 8 4 0 4 229:227 +2 4 12
  4 Brixton Fire Krems Langenlois 7 2 0 5 201:214 -13 5 9
  5 HIB Grosschädl Stahl Graz 7 3 0 4 179:198 -19 3 9

Endtabelle Abstiegsrunde Staffel Nord/West

 RangMannschaftBegegnungenSUNTore+/-Bonuspkt.Punkte
  1 Alpla HC Hard FT 6 5 0 1 169:163 +6 8 18
  2 Spiders Wels 6 4 0 2 194:179 +15 10 18
  3 SG HC LINZ AG / EDELWEISS FT 6 2 0 4 180:193 -13 10 14
  4 Bregenz Handball FT 6 4 0 2 183:183 0 5 13
  5 UHC Salzburg 6 2 0 4 162:162 0 6 10
  6 HcB Lauterach 6 2 0 4 157:165 -8 6 10
  7 Sparkasse Schwaz Handball Tirol FT 6 2 0 4 165:165 0 2 6
© HLA MEISTERLIGA | HLA CHALLENGE 2023
fb twitter instagram Spozihy