HLA
(c) Christian Dörfler
Mit zwei Siegen in Folge haben die Mannen rund um Maretic, Varga, Illmayer & Co. bereits Plätze im wichtigen Kampf gegen den Abstieg gutmachen können. Man ist zwar mittlerweile auf den zweiten Tabellenplatz vorgerutscht, wenngleich der Ersten vom Letzten lediglich durch drei lächerliche Punkte getrennt ist. 

Die positive Serie soll natürlich gegen die Gäste aus Wien fortgesetzt werden. Diese spielten in der letzten Runde in Klagenfurt groß auf, wo sie durch ihren 24:32-Auswärts-Kantersieg aufhorchen ließen. Auch die Trofaiacher taten sich im Grunddurchgang gegen diese junge, schnelle Mannschaft schwer. Die verlorenen Ergebnisse mit 23:24 zu Hause und 28:26 auswärts waren zwar denkbar knapp, aber Trainer Goran Vranjes weiß seine Mannschaft am Samstag richtig einzustellen.

Goran Vranjes (Trainer ATV Auto Pichler Trofaiach): „Auch gegen Atzgersdorf müssen wir ruhig und entschlossen auftreten. Dazu muss die Abwehr im Zusammenspiel mit dem Tormann funktionieren. Das hat zwar letzte Woche in Bad Vöslau schon recht funktioniert, Luft nach oben gibt es diesbezüglich sicher noch genug. Darüber hinaus müssen wir deren Top-Werfer Florian Dobias so gut als möglich in den Griff bekommen, der die Kärntner in der letzten Woche fast im Alleingang aus der eigenen Halle beförderte. Nichtsdestotrotz bin ich zuversichtlich, denn ich weiß, was meine Mannschaft in den letzten Trainingseinheiten vollbracht hat.“

ATV Auto Pichler Trofaiach vs. WAT Atzgersdorf
Sa., 23. Februar 2019, 18:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
© HLA MEISTERLIGA | HLA CHALLENGE 2023
fb twitter instagram Spozihy