HLA
(c) GEPA Pictures
Hollabrunn spielt in der Bärnbacher Sporthalle schnellen Handball und bringt die Weststeirer ordentlich in Bedrängnis. In der zweiten Halbzeit finden die Gastgeber zunehmend zu alter Stärke und können das Spiel zu ihren Gunsten drehen.

Der Start in das Spitzenspiel ist geprägt von vielen technischen Fehlern und Fehlwürfen. Vor allem die Weststeirer tun sich zu Beginn äußerst schwer gegen die schnellen Angriffe der Weinviertler. Kljajic & Co. lassen den Ball schnell laufen und finden immer wieder eine Anspielstation am Kreis oder eine Lücke in der gegnerischen Abwehr. Beim Stand von 7:10 für die Niederösterreicher ein weiterer Schock für die Steirer. Rückraumshooter Bonic muss nach einer direkten roten Karte von der Platte und steht dem Team nicht mehr zur Verfügung. Hollabrunn weiß mit der Überzahl aber nichts anzufangen und die Gastgeber gleichen wenig später zum 11:11 aus. Mit einem Kraftakt erspielen sich die Gäste eine zwei Tore Pausenführung. 

Nach Wiederanpfiff sind die Steirer aber klar tonangebend und können einen 11:14 Rückstand in eine 17:14 Führung drehen. Hollabrunn findet kaum mehr Lücken in der gegnerischen 6:0 Deckung und steht in der eigenen Abwehr auf verlorenem Posten. 

Von diesem Rückstand erholen sich die Gäste nicht mehr und wirken in den Angriffen oft überhastet und in der Deckung fehlt in den entscheidenden Momenten die Abstimmung. Bärnbach/Köflach, unterstützt von knapp 800 Zusehern, weiß seine Chancen zu nutzen und feiert am Ende, dank starker zweiter Hälfte, einen 25:22 Heimsieg im Laola1tv Livespiel.

HSG Remus Bärnbach/Köflach vs. UHC Erste Bank Hollabrunn 25:22 (11:13)
Sa., 15. September 2018, 19:00 Uhr
Werfer HSG Remus Bärnbach/Köflach: Alexander Bellina (6), Milos Djurdjevic (5), Deni Gasperov (4), Jadranko Stojanovic (4), Peter Maurer (3), Stephan Wiesbauer (3)
Werfer UHC Erste Bank Hollabrunn: Sebastian Burger (7), Kristof Gal (6), Oliver Graninger (3), Alen Markovic (3), Philipp Biber (1), Goran Vuksa (1), Anze Kljajic (1)
Spielbericht und Statistiken
© HLA MEISTERLIGA | HLA CHALLENGE 2023
fb twitter instagram Spozihy