HLA
Während die Fivers 2 bereits die ersten Punkte verbuchen konnten, läuft es bei den Thermalstädtern noch nicht nach Plan. Strazdas & Co. mussten in den ersten beiden Spielen klare Niederlagen einstecken und wollen sich im Heimspiel auf die Erfolgsspur zurückarbeiten.

Im Ostderby werden die Karten neu gemischt. Vöslau hat trotz einiger Ausfälle gut und intensiv trainiert und brennt auf den ersten Saisonsieg. Die Fivers sind trotz der klaren Niederlagen der Gastgeber auf der Hut. Vöslau wird als einer der direkten Konkurrenten im Kampf ums obere Playoff gesehen, jeder Punktegewinn oder -verlust gegen die Vöslauer hat damit große Bedeutung. Es ist auch davon auszugehen, dass das Team gegenüber der letzten Runde aufgrund des gleichzeitigen Antretens des LIGA-Teams in Graz an einzelnen Positionen verändert sein wird. Schon deshalb lassen sich die jungen  Margaretner von den bisherigen Ergebnissen der Niederösterreicher nicht täuschen, wissen wie wichtig die Begegnung ist.

Augustas Strazdas (Spieler Vöslauer HC): "Bisher fehlte uns die Abstimmung im Angriff und Verteidigung und wurden für jeden Fehler bestraft. Und schlussendlich war unsere Fehlerquote deutlich zu hoch. Daran arbeiten wir aktuell intensiv. Wir müssen uns in allen Bereichen abgebrühter und ruhiger zeigen."

Sandra Zapletal (Trainerin HC Fivers Margareten 2): "Die Vöslauer können sicher besser Handball spielen, als die Ergebnisse der beiden ersten Spiele annehmen lassen. Wir müssen in diesem Ostderby höllisch aufpassen, müssen unsere beste Leistung bringen, damit wir in Vöslau eine Chance auf den Sieg haben. Und natürlich wollen wir diesen Sieg, der würde dem weiteren Verlauf der Meisterschaft schon eine kleine Richtung geben.“

Vöslauer HC vs. HC Fivers Margareten 2
Samstag, 15. September 2018, 19:00 Uhr
spusu CHALLENGE Match-Center
© HLA MEISTERLIGA | HLA CHALLENGE 2023
fb twitter instagram Spozihy