HLA
(c) Fivers Handball
Nach dem knappen Auftaktsieg gegen St. Pölten kommt mit dem HC Bruck der letztjährige Absteiger in die Sporthalle Margareten, für die der Saisonstart natürlich alles andere als optimal verlaufen ist.

Die Margaretner konnten ihr Auftaktspiel gegen St. Pölten knapp gewinnen, waren dabei bis drei Minuten vor dem Ende schon auf der Verliererstraße. Gegen Bruck gibt man sich vorab bescheiden, immerhin kommt der HLA-Absteiger mit zahlreichen Legionären und erfahrenen Spielern nach Wien und da ist die Rollenverteilung für das nach wie vor sehr junge Zapletal-Team eigentlich logisch. Gleichzeitig zeigte die letzte Saison mit dem Vorstoß bis ins ÖHB Cup Final 4, dass mit den jungen FIVERS eigentlich in jedem Spiel zu rechnen ist. Die Fehler des Auftaktspiels will man gegen die Brucker natürlich sofort ausbessern: Vollgas über 60 Minuten, Tempospiel und kompakte Defense gehören da mit Sicherheit dazu. Die Steirer wollen die Schlappe aus dem ersten Heimspiel natürlich rasch ausbügeln und wollen gegen die Fivers 2 die ersten Punkte einfahren.

Sandra Zapletal (Trainerin HC Fivers WAT Margareten 2): "Ich rechne mit höchst ambitionierten Bruckern, die die Heimschlappe gegen Hollabrunn so schnell wie möglich hinter sich lassen müssen. Genau solche Spiele brauchen wir für unsere Entwicklung. Das bedeutet für mein junges Team eine große Herausforderung, da müssen wir stets hellwach sein und ordentlich dagegenhalten, wenn nicht werden wir überrollt. Ich denke aber, dass die Jungs ehrgeizig genug sind das auch umsetzen zu wollen.“

Karl-Heinz Weiland (HC Bruck): "Wir wollen an die ersten 30 Minuten vom Hollabrunnspiel anknüpfen. Wenn uns das gelingt, werden wir auch Punkte aus Wien mitnehmen!"

2. Spieltag spusu CHALLENGE Hauptrunde


HC Fivers WAT Margareten 2 vs. HC Bruck
Samstag, 08. September 2018, 15:45 Uhr
spusu CHALLENGE Match-Center
© HLA MEISTERLIGA | HLA CHALLENGE 2023
fb twitter instagram Spozihy