HLA
(c) GEPA Pictures
In einem spannenden ersten Auftritt des Aufsteigers nehmen die Gäste aus Klagenfurt die Punkte mit. Wagner & Co. haben am Ende den längeren Atem und retten einen knappen Vorsprung über die Zeit.

In einer sehr hektischen ersten Hälfte kämpften die Gäste aus Kärnten mit Startschwierigkeiten und liegen von Beginn weg im Hintertreffen. Erst in der 27. Spielminute können die Klagenfurter erstmals in Führung gehen. Jedoch drehen die Gastgeber noch vor dem Pausenpfiff den Spielstand und liegen erneut vorne.

Der Beginn der zweiten Halbzeit läuft dann ganz nach dem Geschmack von Coach Praznik. Nach dem Ausgleich, erzielen die Klagenfurter die Führung und erspielen sich in weiterer Folge sogar einen drei Tore Vorsprung. Dieser schmilzt aber schon wenige Zeit später und Atzgersdorf geht durch Schiffleitner wieder in Führung (48. Spielminute - 23:22).

Hartmann, Wagner & Co. behalten aber die Nerven, warten gezielt auf ihre Chancen im Angriff und nutzen diese eiskalt aus. Drei Minuten vor Ende der Partie liegen die Kärntner mit zwei Toren voran. Nach dem Anschlusstreffer durch Brandic, sorgt Godec 10 Sekunden vor Ende des Spiels für die Entscheidung. Schlafraum.at Kärnten schlägt den Aufsteiger knapp mit 28:26.

WAT Atzgersdorf vs. Schlafraum.at KÄRNTEN 26:28 (13:12)
So., 02. September 2018, 18:00 Uhr
Spielverlauf
Werfer WAT Atzgersdorf: Florian Dobias (6), Fabian Dobias (4), Philipp Rabenseifer (4), Milos Milicevic (4), Markus Mahr (3), Ivan Brandic (2), Benjamin Schiffleitner (2), Leon Carniel (1)
Werfer Schlafraum.at KÄRNTEN: Leopold Wagner (6), Matej Hartman (5), Markus Godec (5), Patrick Jochum (3), Luca Thomas Urbani (3), Maximilian Wagner (3), Jan Schofnegger (2), Maximilian Michael Wunsch (1)
© HLA MEISTERLIGA | HLA CHALLENGE 2023
fb twitter instagram Spozihy