Online Magazin
Nach wie vor ist medalp Handball Tirol in der laufenden HLA-CHALLENGE-Spielzeit unbesiegt. Diese nahezu unheimliche Serie soll am Sonntag (Beginn 15.00 Uhr) im Heimspiel der 6. Runde des Aufstiegs-Playoffs gegen HIB Grosschädl Stahl Graz ausgebaut werden.

Sämtliche Spiele des Grunddurchgangs gewonnen und nach der Hinrunde des Aufstiegs-Playoffs mit zwei Siegen und drei Remis immer noch ungeschlagen – die Superserie von medalp Handball Tirol in dieser HLA-CHALLENGE-Saison kann sich absolut sehen lassen. Am Sonntag soll sie zum Rückrundenstart ihre Fortsetzung finden, wenn die Innsbrucker als Zweite den Letzten HIB Grosschädl Stahl Graz in der Sporthalle Hötting West empfangen.

Die Steirer waren der erste Playoff-Gegner der Tiroler, die sich auswärts knapp mit 27:26 durchsetzen konnten. Überhaupt verlor Graz die ersten vier Partien, am vergangenen Wochenende gab es mit einem 36:31 gegen Leoben den ersten Erfolg. Mit einem Sieg könnte medalp Handball Tirol auf Rang eins springen, je nachdem, wie das Match des Tabellenführers Korneuburg am Samstag beim Dritten Hollabrunn endet.

„Mit großartiger Moral und Einstellung haben wir bislang sieben Punkte geholt, das ist schon sehr beachtenswert. Gegen Korneuburg und Hollabrunn haben wir viel investiert, um uns zurückzukämpfen und uns so die Punkteteilung auch verdient“, meint HT-Trainer Klaus Hagleitner. „Bislang haben wir in allen drei Heimspielen remisiert, es wird Zeit für den ersten Sieg. Graz wird es uns wie in der ersten Begegnung nicht gerade einfach machen, durch die ersten Punkte der Saison haben sie sicher Auftrieb bekommen. Wir müssen diesmal einen besseren Start als zuletzt erwischen, von Beginn an in die Partie finden.“

6. Spieltag HLA CHALLENGE Aufstiegs-Playoff

medalp Handball Tirol vs. HIB Grosschädl Stahl Graz
So., 15. Mai 2022, 15:00 Uhr
HLA CHALLENGE Matchcenter
HLA CHALLENGE Ticketshop

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy