Online Magazin

Das erste Duell gegen den Abstieg zwischen den beiden Letztplatzierten der HLA CHALLENGE Abstiegsrunde Süd/Ost, dem UHC Tulln und Koppensteiner WAT Fünfhaus wurde von Beginn an von beiden Mannschaften mit voller Intensität geführt. Schon vor dem ersten Tor gab es die ersten Zwei-Minuten-Strafe gegen den Tullner Max Wolffhardt. Beim Stand von 3:3 nach 9:48 bekam Oliver Nikic, der beste Torschütze der Tullner, für ein Foul eine rote Karte sowie Coach Fritz Zenk eine gelbe und der Wiener Leonard Fetz eine Zwei-Minuten-Strafe für Unsportlichkeit. Das Spiel blieb intensiv, spanend und bis zur 24. Minute ausgeglichen (10:10). Tulln konnte vorerst auf 12:10 vorlegen und Alex Fritz erzielte kurz vor der Pause in doppelter Unterzahl zwei Treffer zur 16:13-Halbzeitführung.

Nach Seitenwechsel verteidigte Tulln die Führung bis Carsten Nickel, der beste Fünfhauser, in der 44. Minute den Ausgleich zum 22:22 warf. Nach dem Wiener Führungstreffer zum 22:23 nahm Fritz Zenk ein Timeout, worauf die Tullner vier Treffer in Folge erzielten und 26:23 in Front gingen. Nach dem Timeout von Fünfhaus-Trainer Mario Sauschlager konnten die Gäste, die nun statt des Tormanns vermehrt mit einem siebten Feldspieler spielten, Tor um Tor verkürzen und zum 27:27 ausgleichen. Nach Tullner Fehlwürfen gingen die Wiener 28:30 in Führung. Patrick Gasperov und schließlich Alex Fritz konnten auf je ein Tor verkürzen, aber als Max Wolffhardt beim Stand von 30:31 den Ball erkämpfte, lief die Uhr aus und Fünfhaus feierte den ersten Sieg im Playoff.

Lukas Majbik, verletzter Spielmacher und derzeit Co-Trainer des UHC Tulln: „Nach der roten Karte gegen Oli Nikic hat die Mannschaft nicht den Kopf hängen lassen, sondern bis zum Ende gekämpft. Vor allem Dominic Bonic (7 Tore) hat ein tolles Spiel gemacht. In der Schlussphase haben wir einige Male zu früh den Abschluss gesucht und konnten die mit Vollgas anrennenden Fünfhauser in der Abwehr kaum stoppen. Wir lagen zwei Mal mit drei Toren in Führung und haben den Sieg selbst aus der Hand gegeben.“

5. Spieltag HLA CHALLENGE Süd/Ost Abstiegs-Playoff

Union Handball Club Tulln vs. Koppensteiner WAT Fünfhaus 30:31 (16:13)
Sa., 7. Mai 2022, 18:00 Uhr

Werfer Union Handball Club Tulln: Patrick Gasperov (8), Dominic Bonic (7), Alexander Fritz (4), Felix Irlacher (2), Renato Matijevic (2), Mathias Riedlmayer (2), Maximilian Wolffhardt (2), Philipp Wottawa (1), Oliver Nikic (1), Marcus Zupanac (1)
Werfer Koppensteiner WAT Fünfhaus: Carsten Nickel (10), Elias Kropf (4), Felix Bernkop-Schürch (4), Leonard Fetz (3), Viktor Dudic (3), Severin Lampert (2), Christoph Fercher (1), Patrick Depauly (1), Fabian Hofbauer (1), Friedrich Bernkop-Sschnürch (1), Jonas Kofler (1)
Statistiken

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy