Nach der Länderspielpause geht es für Mitkov & Co. samstags mit dem Heimspiel gegen die Landeshauptstädter weiter. Die Falken haben ihre beiden letzten Spiele gegen Tulln und Fivers gewonnen und befinden sich klar im Aufwärtstrend. Aber auch der UHC konnte in den letzten beiden Partien voll anschreiben und möchte diesen Trend daheim auch fortsetzen.

„Mit Kral, Posset und Neumaier im Rückraum, den schnellen Flügeln Bruckner und Pfaffinger, sowie Routinier Alex Pils am Kreis und Schlussmann Mark Hübner verfügen die Falken über eine starke Grundformation. Trainerfuchs Damir Djukic ist auch für die eine oder andere Überraschung immer zu haben. Sie haben viele Spiele so wie wir nur sehr knapp verloren und sind daher in keinster Weise zu unterschätzen. Wir konnten die kurze Pause aber auch dazu nutzen, um unsere Akkus wieder aufzuladen. Ich erwarte mir ein wie zumeist sehr kampfbetontes Derby, das wir aber jedenfalls für uns entscheiden wollen,“ sieht UHC-Manager Gerhard Gedinger dem Derby mit Spannung entgegen.

Mit einem Sieg könnten sich Parzer & Co. zum Abschluss der Hinrunde in der oberen Tabellenhälfte festsetzen und gleichzeitig weiteres Selbstvertrauen für die kommenden Partien tanken. Gleiches gilt aber auch für die Gäste, die mit einem Sieg den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herstellen könnten

Aller guten Dinge sind 3 (Siege), die FALKEN wollen auch auswärts in Hollabrunn punkten. Gegen die heimstarken Weinviertler rund um Vlatko „Vladi“ Mitkov ist alles möglich. Die Spielweise der Hollabrunner liegt den FALKEN. Es gab in der Vergangenheit durchwegs knappe Ergebnisse, bei Siegen als auch bei Niederlagen.

Die FALKEN fahren daher zuversichtlich in die Weinviertelarena nach Hollabrunn. Der UHC Hollabrunn hatte bisher eine durchwachsene Saison und rangiert auf dem derzeitigen 5. Tabellenrang, nur 3 Punkte vor den FALKEN, nach 8 gespielten Runden, sie sind daher in Schlagweite. Nach den Abgängen von Klajic und Markovic, die beiden engagieren sich als Schiedsrichter in der HLA CHALLENGE, und Fidesser, haben die Heimischen „Kampfkraft“ eingebüßt.

Nichtsdestotrotz ist es eine gute Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Talenten. Es wird auf jeden Fall spannend. 

Jan Hübner (FALKEN St. Pölten) „In den beiden letzten Spielen ist unsere Konstanz während der Partie immer besser geworden. Die Hollabrunner sind in ihrer eigenen Halle stark, doch Kevin (Wieninger) & Co liegen uns. Mit meinem Bruder Mark als Rückhalt im Tor bin ich zuversichtlich, die 2 Punkte nach St. Pölten zu holen.“

UHC Hollabrunn vs. Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten
Sa., 13. November 2021, 18:30 Uhr
HLA CHALLENGE Matchcenter
HLA CHALLENGE Ticketshop
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy