HLA
HLA
(c) Mathias Reischer
Zu Gast beim 1. Heimspiel der Saison in der Prandtauerhalle ist der Aufsteiger der letzten Saison. Diese Mannschaft ist mit einigen erfahrenen Spieler bestückt, die schon bei den FALKEN auf Torjagd gingen.

Die Tullner, die erst 1 Punkt am Konto haben, haben daher nichts zu verlieren und möchten in St. Pölten gewinnen. Doch auch die FALKEN haben den
Sieg eingeplant. Deshalb ist für Spannung gesorgt. Die St. Pöltner sind gut in die Saison gestartet und konnten in Korneuburg und in Atzgersdorf voll punkten. Letztes Wochenende erwies sich jedoch der Vizemeister Hollabrunn als eine Nummer zu groß.

Die Tullner haben es letzte Woche geschafft, ihre teilweise gute Leistung in den ersten Spielen, auch in einen Punktgewinn umzumünzen. In einer bereits verloren geglaubten Partie konnte man noch einen Punkt aus Atzgersdorf mitnehmen.

Wenn man in St. Pölten eine Chance habe will darf man sich einen Fehlstart wie in der letzten Partie nicht leisten. Die Deckung muss funktionieren und vorne müssen die Angriffe konsequent fertig gespielt werden. Mit St. Pölten erwartet uns eine junge Mannschaft die über sehr gute Einzelkönner verfügt und als Mannschaft bereits einige Jahre Erfahrung in der spusu CHALLENGE vorweisen kann.

Michael Kögl (Obmann Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten): „Ich bin stolz auf diese junge Truppe, die ohne Legionäre und mit vergleichsweise wenig Erfahrung diese tolle Leistungen bisher gezeigt haben. Ich bin zuversichtlich, das Spiel am Samstag für das Heimpublikum zu gewinnen. Mit Max Wagesreiter kommt der ehemalige Spielertrainer der FALKEN in die Prandtauerhalle. Man darf gespannt sein! Wir haben am Samstag 2 Punkte eingeplant!“

Sportunion Die FALKEN Bachner Bau St. Pölten vs. Union Handball Club Tulln
Sa., 21. September 2019, 18:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
© HLA MEISTERLIGA | HLA CHALLENGE 2023
fb twitter instagram Spozihy