Spieltag
Auch im dritten Anlauf gab es für die HSG XeNTiS gegen roomz JAGS Vöslau nichts zu holen. Die Weststeirer unterliegen Samstagabend 21:24.

Video-Link: Bence Gödör wird zum Tier!
Video-Link: Mürzl mit Gefühl & Eleganz ins Netz!
Video-Link: FULLMATCH

1:7 – 12. Minute! Vor allem in den Anfangsminuten gelang der HSG XeNTiS an diesem Abend gar nichts. Der Angriff ließ voll aus und auch die Abwehr stand unsicher. Bereits nach den ersten Minuten nahm Uros Serbec, Trainer der HSG, sein erstes Timeout. Unzählige Fehlwürfe gegen einen gut aufgelegtem Tormann der Vöslauer ließen die HSG XeNTiS verzweifeln. Auf ein 9:13 konnte man bis zur Halbzeit noch herankommen.

Auch im zweiten Durchgang konnte man das Spiel nicht drehen. Der Rückstand konnte aber verringert werden. In der 55. Minute konnte die HSG XeNTiS durch einen Treffer von Klemen Cehte noch auf ein Tor herankommen, jedoch konnte man die Chancen auf einen Ausgleich mehrmals nicht nützen. Im Endeffekt stand ein 21:24 auf der Anzeigentafel – die HSG musste sich geschlagen geben.

Die Weststeirer müssen nächste Woche bei den BT Füchsen ran und schließen die Woche darauf die Saison 21/22 zu Hause gegen Ferlach ab.

Sebastian Hutecek (HSG XeNTiS): „Wir starteten absolut schlecht in diese Partie. In der zweiten Halbzeit kämpften wir uns noch ran, konnten aber nicht ausgleichen. Was wir in dieser Partie verschossen haben ist katastrophal.“

4. Spieltag HLA MEISTERLIGA Abstiegs-Playoff

          

HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach vs. roomz JAGS Vöslau 21:24 (9:13)
Sa., 21. Mai 2022, 18:00 Uhr
Werfer HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach: Milos Djurdjevic (8), Klemen Cehte (4), Jakob Mürzl (3), Sebastian Hutecek (3), Patrick Palmstingl (2), Marko Dobric (1)
Werfer roomz JAGS Vöslau: Joao Marinho Da Cunha (6), Emil Scheicher (4), Philip Schuster (4), Chrisstoph Barta (4), Sandro Jankovic (3), Fabian Schartel (2), Julian Riedner (1)
Highlights auf LAOLA1
Statistiken

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy