Spieltag
Noch fünf Spiele, dann geht beim SC kelag Ferlach eine Ära zu Ende. Kapitän Dean Pomorisac wird mit Saisonende seine Karriere beenden.

Seit seinem 17. Lebensjahr trug Dean Pomorisac, mit kurzer Unterbrechung, das Dress des SC kelag Ferlach. Mit dem letzten Spiel der heurigen Saison, am 4.6. in Bärnbach geht das Aushängeschild des Kärntner Handballsports und des SC kelag Ferlach in die Handballpension.

Mit seinen 33 Jahren fordert sein Körper Tribut. Ein Vollzeit Job, der Hausbau mit Freundin Silvia in Ferlach und das tägliche Training lassen sich nicht mehr unter einen Hut bringen. Dean Pomorisac kann auf eine stolze Karriere zurückblicken. 2016 war er maßgeblich am Aufstieg seines Herzensvereins in die HLA MEISTERLIGA beteiligt. In der höchsten österreichischen Spielklasse zählte Dean jahrelang zu den Topwerfern der Liga, und wurde von jedem Gegner und Tormann gefürchtet.

2020 berief Nationalteamtrainer Ales Pajovic Dean verdientermaßen erstmals ins österreichische Nationalteam. Und Dean rechtfertigte seine Einberufung mit drei wichtigen Toren in der EURO-Quali gegen Estland. Seine Tore sorgten in der Saison 2019/20 für die beste Platzierung eines Kärntner Vereins in der Geschichte der Handball Ligen Austria. Der SC kelag Ferlach wurde Vierter, und qualifizierte sich als erster Kärntner Handball Verein für den Europa CUP.

SC kelag Ferlach Kapitän Dean Pomorisac: „Mein Körper und meine Zeit lassen es einfach nicht mehr zu meinen geliebten Sport auszuüben. Ich durfte in diesem Sport viel tolles erleben. Zahlreiche Freunde und Kollegen habe ich in meiner Karriere kennen lernen dürfen. In Ferlach haben wir wahnsinnig viel weitergebracht. Diese Stadt lebt Handball. Wir haben das vielleicht beste Publikum Österreichs. Ich bin stolz, dass ich meinen Beitrag dazu leisten konnte. Jetzt müssen wir noch gemeinsam den Ligaerhalt schaffen. Ich hoffe natürlich, dass uns unsere Fans dabei tatkräftig unterstützen.“
 
Obmann Walter Perkounig: „Wir im Verein wussten, dass dieser Tag einmal kommen wird. Trotzdem sind wir traurig. Wir sind Dean aber dankbar für seine Leistungen und seinen herausragenden Charakter. Er hat nicht nur als Spieler, sondern auch als Kapitän und Vorbild fantastisches für den SC kelag Ferlach geleistet. Es ist für jeden Funktionär eine Freude mit einem so tollen Sportler und Menschen zu arbeiten. Dafür sind wir Dean dankbar.“
 
Dean Pomorisac wird aber dem Handballsport erhalten bleiben. Er wird zur kommenden Saison in die Sektionsleitung Handball seines geliebten Vereins wechseln. Zuvor haben die Ferlacher Fans noch 3 Heimspiele, 30.4. gegen Vöslau, 14.5. gegen Bärnbach, 21.5. gegen Bruck, Zeit ihren Kapitän zu unterstützen.
© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy