ZTE

In der ZTE HLA CHALLENGE wurde zum Neujahrsauftakt aus dem Führungstrio ein -duo. Während sich speziell die Sportunion Leoben beim 42:31-Auswärtserfolg über Koppensteiner WAT Fünfhaus keine Blöße gab und auch 7DROPS WAT Atzgersdorf einen souveränen 33:25-Heimsieg über Brixton Fire Krems Langenlois einfuhr, kassierte der UHC Hollabrunn beim HC FIVERS WAT Margareten II eine 29:37-Abfuhr. Dank des 28:25 bei Union Sparkasse Korneuburg teilt sich die HIB Grosschädl Stahl Graz nun die rote Laterne mit Fünfhaus.

Leoben siegt souverän bei Fünfhaus
Sportunion Leoben gibt sich im Titel-Dreikampf in der ZTE HLA CHALLENGE keine Blöße. Im Auswärtsspiel am Samstagabend gegen Koppensteiner WAT Fünfhaus, bisher Tabellenvorletzter, gewannen die Steirer nach einer Viertelstunde mit stotterndem Start glatt und hochverdient in Wien mit 42:31 (Halbzeit 22:12). Leoben hat mit einem Spiel weniger mit 20 Punkten gegen die Konkurrenten um
Platz eins vorgelegt.

Fritz Zenk, Sportunion Leoben: „Ich bin von der Höhe des Sieges echt überrascht, nachdem wir Mateuz Kunst vorgeben mussten. Marian Schweiger und Patrick Stolz waren aber stark und haben den Weg im eins gegen eins in Hälfte 1 geebnet. Wir haben gewusst, dass Fünfhaus Schwächen im Eins-Eins hat. Ich bin sehr zufrieden, weil Fünfhaus sehr gute Einzelspieler hat.“

Mario Sauschlager, Koppensteiner WAT Fünfhaus: „Wahnsinn. Nach 15 Minuten steht es 10:9, alles gut. Dann haben wir komplett den Faden verloren. Es war überraschend, dass Leoben so offensive Deckung gespielt hat.“ 

Atzgersdorf startet mit Heimsieg
Wie Leoben agierte auch 7DROPS WAT Atzgersdorf bei seinem Neujahrsauftakt souverän, führte nach knapp zwölf Minuten erstmals mit fünf Toren (8:3) und ging mit einem 13:7 Polster in die Kabine. Nach Seitenwechsel baute man diesen Vorsprung binnen 8:13 Minuten auf 18:9 aus und ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Der 33:25-Erfolg bedeutet Saisonsieg Nummer zehn und die ex aequo-Führung mit Leoben. 

FIVERS II stoßen Hollabrunn vom Thron
2023 startet für den UHC Hollabrunn mit einem Reinfall. Die Weinviertler, bei denen die beiden Topscorer Vlatko Mitkov (10 Tore) und Kristof Gal (6) in Topform agierten, hielten die erste Halbzeit trotz zwischenzeitlichem Fünf-Tore-Rückstand (4:9) offen, lagen zur Pause lediglich 14:16 zurück. Nach Seitenwechsel verkürzte man den Abstand zunächst auf ein Tor, geriet dann bis zur 40. Minute wieder mit 18:23 in Rückstand. Die jungen FIVERS agierten abgebrüht, ließen den Titelverteidiger nicht mehr rankommen und setzten sich am Ende klar mit 37:29 durch. Während sich die Margaretner in der Tabellenmitte etablieren, sieht sich Hollabrunn nun mit zwei Punkten gegenüber Leoben und Atzgersdorf im Hintertreffen.

HIB Grosschädl Stahl Graz gewinnt in Korneuburg
Dank einer starken zweiten Halbzeit und einer souveränen Endphase holen sich die Steirer in Korneuburg zwei Punkte. Korneuburg bleibt zwar im Mittelfeld, einen Platz im Aufstiegs-PlayOff zu ergattern wird jedoch nun zur Mammutaufgabe.

Die ersten Minuten des Spiel gestalten sich ruhig, beide Mannschaften versuchen sich langsam an den Gegner heranzutasten. Durch einige schnelle Konter kann die Union Sparkasse Korneuburg in Führung gehen. HIB Graz lässt sich dadurch aber nicht aus der Fassung bringen und bleibt dran. Gegen Mitte der ersten Halbzeit dann die beste Phase der Heimherren, durch einige Ballgewinne kann man über schnelle Angriffe auf einige Tore davonziehen. In der 21. Minute führen die Unioner Jungs 11:7. Doch auch hier lassen sich die Gäste nicht aus dem Konzept bringen. Sie bleiben ruhig und kämpfen sich bis zur Pause wieder auf ein Unentschieden heran. Pausenstand 13:13.

Nach Wiederanpfiff sind es dann die Steirer, die immer wieder vorlegen. Es bleibt den Großteil des Matches eine Begegnung auf Augenhöhe. HIB Graz bleibt immer 1-2 Tore voran, die Union lässt sich nicht abschütteln. Auch in der 57. Minute verkürzt Korneuburgs Schafler noch auf 24:25. Die Grazer bleiben am Ende souverän und erzielen noch Tor um Tor. Korneuburg schafft es nicht mehr mitzuhalten und so gewinnen die Steirer unter Neo-Trainer Pausits mit 25:28!

14. Spieltag Grunddurchgang ZTE HLA CHALLENGE Süd/Ost

          

Koppensteiner WAT Fünfhaus vs. Sportunion Leoben 31:42 (12:22)
Sa., 21. Jänner 2023, 18:00 Uhr
Werfer Koppensteiner WAT Fünfhaus: Severin Lampert (9), Georg Mayr-Pranzeneder (4), Philipp Scholz (4), Rudolf Trampisch (2), Elias Kropf (2), Felix Bernkop-Schnürch (2), Fabian Hofbauer (2), Florian Bohata (2), Friedrich Bernkop-Schnürch (1), John Baxter (1), Christoph Hacker (1), Valentin Klicha (1)
Werfer Sportunion Leoben: Marek Kovacech (11), Patrick Stolz (7), Dennis Stolz (5), Marian Schweiger (5), Thomas Spitaler (3), Elias Kvartis (2), Franz Pucher (2), Alexander Schüller (2), Lubomir Jadron (2), Lorenz Mayr (1), Lukas Moser (1), Aistis Pazemeckas (1)
Statistiken

          

Union Sparkasse Korneuburg HIB Grosschädl Stahl Graz 25:28 (13:13)
Sa., 21. Jänner 2023, 19:00 Uhr
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Matthias Rattensperger (5), David Rajic (4), Sebastian Bachofner (4), Aron Tomann (4), Leonard Schafler (3), Patrick Dietrich (2), Lukas Gross (1), Christoph Litschauer (1), Andreas Bachofner (1)
Werfer HIB Grosschädl Stahl Graz: Christian Offenbacher (7), Thomas Zangl (6), Kilian Schranz (4), Mirnes Mavric (4), Patrick Spitzinger (3), Stefan Engler (2), Filip Ivanjko (1), Stefan Vanzou (1)
Statistiken

          

7DROPS WAT Atzgersdorf vs. Brixton Fire Krems Langenlois 33:25 (13:7)
Sa., 21. Dezember 2023, 19:00 Uhr
Werfer 7DROPS WAT Atzgersdorf: Alen Bajgoric (9), Florian Dobias (4), Leon Carniel (4), Florian Falthansl-Scheinecker (3), Anur Burnazovic (3), Philipp Rabenseifer (2), Michal Kurka (2), Ivan Brandic (2), Fabian Dobias (1), Fabian Hössl (1), Jakob Fuchs (1), Benjamin Schiffleitner (1)
Werfer Brixton Fire Krems Langenlois: Mario Lippitsch (8), Fabian Hellerschmid (6), Jonathan Provin (2), Stephan Wiesbauer (2), Oliver Dragoun (1), Laurenz Kastenhuber (1), Paul Hofmann (1), Gabor Hajdu (1), Tilen Pausits (1), Jakob Schwanzer (1), Erik Fuchs (1)
Statistiken

          

HC FIVERS WAT Margareten II vs. UHC Hollabrunn 37:29 (16:14)
Sa., 21. Jänner 2023, 19:30 Uhr
Werfer HC FIVERS WAT Margareten II: Jakob Schrattenecker (6), Lorin Lichtblau (6), Matt Kreck (5), Leon Bavlnka (5), Leon Breit (3), Florentin Dvorak (3), Mateja Mirjanic (2), Florian Heizinger (2), Luca Maraspin (2), Mats Rudnicki (1), Velibor Maksic (1), Peter Vilis (1)
Werfer UHC Hollabrunn: Vlatko Mitkov (10), Kristof Gal (6), Tobias Parzer (3), David Schopp (3), Benedikt Schopp (2), Oliver Nikic (2), Goran Vuksa (1), Kevin Wieninger (1), Jakob Winkler (1)
Statistiken

Spielfrei

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy