Das Topduell zum Auftakt des 10. Spieltag im Grunddurchgang der ZTE HLA CHALLENGE kann die Sportunion Leoben vor Heimpublikum über den UHC Hollabrunn triumphieren und ist nun ex aequo mit den Weinviertlern Tabellenführer. Im zweiten Samstagsspiel behält die Union Sparkasse Korneuburg wie schon in der Hinrunde gegen Koppensteiner WAT Fünfhaus die Oberhand und gewinnt auswärts 29:25. Am Sonntag folgen die Partien 7DROPS WAT Atzgersdorf vs. Sportunion Die FALKEN St. Pölten und Brixton Fire Krems Langenlois vs. HIB Grosschädl Stahl Graz.

Leoben vs. Hollabrunn 31:29
Video - Der goldene Reiter (laola1.at)
Video - Maestro Mario (laola1.at)
Video - Die hohe Kunst (laola1.at)
Video - Tabellenführung mit Gefühl (laola1.at
FULLMATCH: Video - Sportunion Leoben - UHC Hollabrunn (laola1.at)

Bis zur 20. Minute lieferte man sich ein Kopf an Kopf-Rennen, danach konnte sich Hollabrunn, angeführt von Spielertrainer Vlatko Mitkov, etwas absetzen und ging mit einer knappen 15:17 Pausenführung in die Kabine. Leoben-Flügelspieler Marian Schweiger war es dann, der die heimischen Fans, mit seinem Treffer zum 22:21, von den Sitzen riss. Der Knoten schien geplatzt und auch die heimische Abwehr stellte ihre Gegner zunehmend vor Probleme. Beim Tor zum 27:23 durch Top-Shooter Marek Kovacech glaubten viele an eine Vorentscheidung. Hollabrunn steckte aber nicht auf und kam durch Mitkov, fünf Minuten vor dem Ende, wieder auf einen Treffer heran.

In den Schlussminuten zeigten dann beide Teams Nerven. Keiner der beiden Kontrahenten konnte den Sack zu machen. So kam es, dass die Weinviertler nur 14 Sekunden vor dem Ende noch den Ball und damit, beim Stand von 30:29, die Chance zum Ausgleich hatten. Die Leobener Abwehr war jedoch auf der Hut und wollte ohne Foul den Ball ergattern. In der Tat gelang es dann einen Pass entscheidend abzufälschen. Matevz Kunst reagierte am schnellsten und sorgte mit seinem Tor zum 31:29 für Begeisterung auf den Rängen und gleichzeitig für die Tabellenführung seiner Handball Sportunion Leoben.

Lubomir Jadron, Handball Sportunion Leoben: "Wir haben gewusst, dass wir heute mit Hollabrunn einen starken Gegner haben. Die erste Halbzeit war etwas schwierig, aber wir konnten mit vereinten Kräften die Partie drehen und am Ende einen knappen Sieg zur Tabellenführung bejubeln. Wir haben gesehen, dass mit guter Stimmung alles möglich ist, und das war am Ende auch der Schlüssel zum Erfolg."

Kevin Wieninger, UHC Hollabrunn: "Es war bis zum Schluss eine enge und hitzige Partie. Leider haben wir in der zweiten Halbzeit ein paar Abstimmungsprobleme in der Deckung gehabt, was Leoben wieder in Führung brachte. Am Ende haben wir uns dann zwar noch gefangen, die Niederlage konnten wir aber nicht mehr verhindern."

Fünfhaus vs. Korneuburg 25:29
Bis zur Pause gerieten die Wiener nie in Rückstand, konnten sich aber auch nicht absetzen. Nach dem 15:15 zur Pause folgte schließlich die Wende. Korneuburg übernahm zunächst rasch die Führung, legte vor, ehe man Mitte der zweiten Halbzeit einen Abstand von vier Toren herausspielte. Fünfhaus kam nochmals auf ein Tor heran, doch die Niederösterreicher ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und setzten sich 29:25 durch.

Christian Sauberer, Union Sparkasse Korneuburg: „Letztlich haben wir uns über den Kampf und die offensivere Abwehr den Sieg erspielt. Im Angriff hat’s funktioniert. Durch die offensivere Abwehr haben wir Fünfhaus zu Fehlern gezwungen.“

Mario Sauschlager, Koppensteiner WAT Fünfhaus: „Wir wissen warum wir verloren haben. Punkt.“

Falken wollen Erfolg aus Hinrunde gegen Atzgersdorf wiederholen
Nach dem hart erkämpften Punkt in Krems wollen die FALKEN am Sonntag gegen Gastgeber 7DROPS WAT Atzgersdorf nachlegen. Keine leichte Aufgabe, wartet mit den Wienern eine Mischung aus jungen Wilden und erfahrenen Spielern

Mit den Wienern wartet eine gute Mischung aus jungen Wilden und erfahrenen Spielern, allen voran Alen Bajgoric, auf die Niederösterreicher. Knapp aber doch, entschied St. Pölten das Hinspiel mit 30:28 für sich, doch für das Rückspiel muss man weiterhin auf einige Stammspieler verzichten.

Jan Hübner, Flügel SPORTUNION Die FALKEN St. Pölten: „Die Atzgersdorfer waren schon immer ein harter Gegner. Am Sonntag spielen wir in deren Heimhalle, da wird es noch schwieriger. Wenn wir ihren Top-Scorer (Bajgoric) in den Griff bekommen und wieder unsere Kämpferqualitäten abrufen, bin ich sicher, als Sieger von der Platte zu gehen. Yes, we can!“

Brixton Fire Krems Langenlois auf Revanche aus
Der Saisonstart im September gegen die Steirer fiel, zum Leidwesen der Wachauer, klar mit 30:24 aus. Mit dem Unentschieden gegen die Falken aus St. Pölten vergangenen Sonntag, hat sich BRIXTON FIRE Krems Langenlois in der Tabelle vor die Grazer geschoben. Die Motivation ist groß. Das junge Team will, mit einer guten Leistung am Sonntag die Niederlage zum Saisonauftakt vergessen machen und in der Sport.Halle.Krems Punkte einfahren.

Jonathan Provin: „Nach der Auswärtsniederlage in Graz haben wir im Rückspiel etwas gut zu machen. Auch das unglückliche Unentschieden gegen St. Pölten am Sonntag, macht die Mannschaft noch heißer auf den ersten Heimsieg der Saison. Unser Fokus muss darauf liegen, unsere Leistung über das ganze Spiel konstant hoch zu halten. Die Mannschaft freut sich auf das Wiedersehen!“

10. Spieltag Grunddurchgang ZTE HLA CHALLENGE Süd/Ost

          

Sportunion Leoben vs. UHC Hollabrunn 31:29 (15:17)
Sa., 26. November 2022, 15:30 Uhr
Werfer Sportunion Leoben: Matevz Kunst (10), Marek Kovacech (6), Marian Schweiger (5), Franz Pucher (4), Lukas Moser (2), Thomas Spitaler (2), Lubomir Jadron (2)
Werfer UHC Hollabrunn: Vlatko Mitkov (9), Goran Vuksa (7), Kristof Gal (4), Kevin Wieninger (3), Felix Irlacher (2), Fabian Hauser (1), David Schopp (1), Jakob Winkler (1), Oliver Nikic (1)
Highlights auf LAOLA1
Statistiken

          

Koppensteiner WAT Fünfhaus vs. Union Sparkasse Korneuburg 25:29 (15:15)
Sa., 26. November 2022, 18:00 Uhr
Werfer Koppensteiner WAT Fünfhaus: Severin Lampert (7), Friedrich Bernkop-Schnürch (5), Elias Kropf (4), Georg Mayr-Pranzeneder (2), Benjamin Sprung (2), Leonard Fetz (2), Ivan Monev (1), Philipp Scholz (1), Viktor Dudic (1)
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Patrick Dietrich (8), Leonard Schafler (5), Sebastian Bachofner (4), Christoph Litschauer (3), Aron Tomann (3), Andreas Bachofner (3), Thomas Spörk (1), David Rajic (1), Mathias Weinhappl (1)
Statistiken

          

Brixton Fire Krems Langenlois vs. HIB Grosschädl Stahl Graz
So., 27. November 2022, 17:00 Uhr
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop

          

7DROPS WAT Atzgersdorf vs. Sportunion Die FALKEN St. Pölten
So., 27. November 2022, 18:00 Uhr
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop

Spielfrei

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy