ZTE

Gleich zum Auftakt der 7. Runde im Grunddurchgang der ZTE HLA CHALLENGE am morgigen Samstag geht es um nichts geringeres als Platz 1! Und das ganze auch noch serviert in Form eines NÖ-Derbys UHC Hollabrunn vs. Sportunion Die FALKEN St. Pölten. Am gleichen Abend empfängt die drittplatzierte Sportunion Leoben die Union Sparkasse Korneuburg, die nur zwei Punkte hinter den Steirern liegt. Sonntagnachmittag überträgt LAOLA1 die Partie Brixton Fire Krems Langenlois vs. HC FIVERS WAT Margareten II um 15:30 Uhr live. Den Abschluss der Runde bildet erneut ein Derby: 7DROPS WAT Atzgersdorf trifft auf Nachzügler Koppensteiner WAT Fünfhaus.

Nach dem klaren Derbysieg in Korneuburg möchte man samstags beim UHC Hollabrunn im Heimderby gegen St. Pölten an die starke Leistung der Vorwoche anschließen und die Tabellenführung gegen den ersten Verfolger aus der Landeshauptstadt behaupten. Das Djukic-Team musste sich bis dato nur Fünfhaus geschlagen geben und feierte ansonsten zumeist klare Erfolge. Im Hollabrunner Lager muss man weiterhin im Trainingsbetrieb auf die "Präsenzdiener" verzichten, hofft aber, dass diese zumindest am Samstag einsatzfähig sind.  

"Spiele gegen St. Pölten sind immer von hoher körperlicher Intensität geprägt. Trainer Damir Djukic ist ein ausgefuchster Fachmann und hat sicherlich einen Matchplan für uns parat. Wir wollen aber den Schwung von Korneuburg mitnehmen und gerade daheim mit einem Sieg vor unserem Publikum die Tabellenführung weiter behaupten. St. Pölten hat sich offensichtlich gut verstärkt und wird sicherlich eine große Herausforderung für Mitkov & Co.," blickt UHC-Manager Gerhard Gedinger dem Derby gespannt entgegen.

Ohne Neumaier, Posset, Kral und Bruckner geht es für Die FALKEN ins Weinviertel. Gegen Hollabrunn gab es in der Vergangenheit immer wieder gute Erfahrungen. Die Mannschaft aus dem Waldviertel liegt den FALKEN, denn die Spielanlage ist ähnlich.

Mark Hübner, Sportunion Die FALKEN St. Pölten: „Es fehlen uns leider doch einige Stammspieler, doch ich habe Vertrauen in unsere „2. Linie“, die vergangene Woche gegen starke Grazer den Sieg nach Hause gespielt haben, wo auch da schon einige fehlten (Kral, Neumaier, Bruckner). Hollabrunn liegt uns, doch sie sind in diesem Spiel zu favorisieren. Doch wir werden alles geben, um 2 Punkte aus dem Weinviertel zu entführen und die Tabellenspitze wieder zu erobern.“

Leoben peilt dritten Sieg in Serie an
Und das bei Oktoberfest-Stimmung mit Weißwurst und Brezn! Mit den fünftplatzierten Union Sparkasse Korneuburg sind Gegner zu Gast, die den Montanstädtern in den vergangenen Saisonen schon einige Male den Nerv ziehen konnten. Auch in dieser Begegnung wird viel auf die beiden Top-Torschützen Kovacech und Kunst ankommen, wobei Trainer Zenk zuletzt die Performance seines kompletten Teams lobte. "Man sieht bei vielen Spielern sehr gute Fortschritte und ich war mit dem Auftritt in Wien, gerade nach der Pause sehr zufrieden.", so Zenk.

Ein Vorteil der ebenso für die Leobener spricht, ist das heimische Publikum rund um den Fanclub Vikings Leoben. Mit einem "Oktoberfest" bei Weißwurst, Brezn und Bier möchte man für die leibliche Unterlage zu lautstarker und guter Stimmung rund um dieses wichtige Heimspiel sorgen, bei dem Kunst & Co. den Tabellenplatz festigen könnten.

Nach dem verkorksten Weinviertel-Derby vergangene Woche in der eigenen Halle, möchten die Korneuburger ihrerseits in Leoben bestehen. Einiges hat in der Vorwoche bereits funktioniert, andere Sachen müssen nun unbedingt besser gemacht werden. Mit Blick auf das Spiel gegen Hollabrunn wird auf jeden Fall die Chancenauswertung ein Thema sein. Im Weinviertelderby hat man viel zu viele freie Würfe vergeben, auch einige technische Fehler haben sich im Spielaufbau eingeschlichen. In der Deckung wird man gegen die Leobener ebenfalls aggressiver auftreten müssen um in der Ferne etwas Zählbares mitzunehmen. Die Leobener befinden sich mit drei Siegen und zwei Niederlagen auf dem 3. Platz der ZTE HLA CHALLENGE. Korneuburg zwei Punkte dahinter auf dem 5. Platz. Kadermäßig wird Union Trainer Sascha Luzyanin dieses Mal nicht auf einen vollen Kader zurückgreifen können, wer am Samstag auf der Platte stehen wird zeigt sich erst nach dem Abschlusstraining am Freitag.

Florian Hirschegger, Presse Korneuburg: "Die Niederlage in der eigenen Halle im Weinviertelderby hat geschmerzt. Speziell da die Halle wieder einmal bis zum letzten Stehplatz voll war. Wir haben viel zu viele Fehler gemacht und unsere Chancen nicht genützt. Nichtsdestotrotz heißt es jetzt "Kopf hoch und weiter machen". Die Saison ist immer noch jung es ist nichts verloren. Im kommenden Spiel gegen die Leobener möchten wir uns wieder von einer besseren Seite zeigen und voll angreifen. Unser letztes Auswärtsspiel in Leoben war ein faires Unentschieden (24:24), danach haben sich die Steirer personell etwas verändert und wir konnten in Korneuburg deutlich gewinnen (35:22). In der akutellen Saison haben sie sich mit dem slowenischen Spielmacher Matevz Kunst verstärkt, der Rest des Kaders ist nahezu gleich geblieben und in Korneuburg wohl allen bekannt. Das Herzstück des Leobener Angriffs ist die Gefahr aus dem Rückraum, speziell durch Topscorer Marek Kovacech.  Für uns gilt es, ihn unter Kontrolle zu halten, wenn wir eine Chance haben wollen. Die Spieler wollen nach der Niederlage letzte Woche sicher ein Zeichen setzen und die Punkte aus der Ferne mit nach Korneuburg nehmen!"

Brixton Fire Krems Langenlois vs. FIVERS II live auf LAOLA1
Am Sonntag leitet BRIXTON FIRE KREMS – LANGENLOIS den zweiten Tag des Wachauer Handball-Wochenendes ein. Zu Gast im LAOLA1-Livespiel ist der HC FIVERS WAT Margareten 2.  Die Burschen von Krems-Langenlois erwarten sich ab 15.30 Uhr eine harte und schnelle Partie gegen die Wiener und wollen alles geben um die Punkte in der Heimhalle zu belassen. Margareten hat derzeit ein Spiel weniger aber zwei Punkte mehr auf dem Konto als BRIXTON FIRE und befindet sich in der Tabelle direkt vor den Kremsern. Direkt im Anschluss trifft der Förthof UHK Krems im EHF European Cup auf A.E.S.H. Pylea, ebenfalls live auf LAOLA1.

Ohne Kapitän Jakob Schrattenecker muss das FIVERS²-Team zum Ostderby gegen Brixton Fire Krems-Langenlois antreten, Schrattenecker wird wohl mehrere Wochen nicht zur Verfügung stehen. Sandra Zapletals Team wird in Krems beim Laola1-Livespiel einen ganz starken Auftritt brauchen, um Zählbares für die Tabelle mitzunehmen.

Sandra ZAPLETAL, FIVERS²-Trainerin: „Wir haben in den nächsten drei Wochen ganz wichtige Spiele vor uns. Zuerst gegen Krems-Langenlois, dann Atzgersdorf und Fünfhaus. Im Spiel gegen Leoben ist bei uns vor allem in der Deckung einiges nicht so gelaufen, wie wir uns das eigentlich vorgenommen haben. Dass dann der Ausfall von Jakob Schrattenecker dazukommt, ist bitter. Egal: Wir wollen am Sonntag wieder starken Handball zeigen, Spiel für Spiel stärker werden und natürlich so viele Punkte wie nur möglich holen.“

Fünfhaus ist auf Wiedergutmachung gegen Atzgersdorf aus
Die Voraussetzungen für das erste Wiener Derby für Koppensteiner WAT Fünfhaus in der heurigen Herbstsaison könnten kaum schwieriger sein. Mit nur einem Sieg in der laufenden Meisterschaft der ZTE HLA CHALLENGE tritt Fünfhaus als Tabellenschlusslicht am Sonntagabend auswärts gegen den Lokalrivalen 7DROPS WAT Atzgersdorf an. „Die Aufgabe wird nicht einfacher“, sagt Fünfhaus-Trainer Mario Sauschlager vor dem Wiener Derby: „Wir wollen uns besser präsentieren und die Heimniederlage gegen Brixton Fire Krems Langenlois wiedergutmachen.“ 

Für Fünfhaus kam diese Woche noch ein organisatorisches Problem dazu, sodass nur ein reduziertes Training möglich war. Die Wiener Stadthalle B steht wegen des Tennis-Turniers in der Stadthalle nicht zur Verfügung, die Heimhalle Tellgasse am Nationalfeiertag nicht. Darüber hinaus hat die Herbstferienwochen in den Schulen die Trainingsmöglichkeiten ebenfalls eingeschränkt. 

Personell stand bis Freitag weiter ein großes Fragezeichen hinter dem Einsatz am Sonntag von Flügelspieler Severin Lampert. Sein Fehlen hat sich gegen Krems Langenlois zuletzt ebenfalls schmerzhaft bemerkbar gemacht.

7. Spieltag Grunddurchgang ZTE HLA CHALLENGE Süd/Ost

          

UHC Hollabrunn vs. Sportunion Die FALKEN St. Pölten
Sa., 29. Oktober 2022, 18:30 Uhr
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop

          

Sportunion Leoben vs. Union Sparkasse Korneuburg
Sa., 29. Oktober 2022, 19:00 Uhr
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop

          

Brixton Fire Krems Langenlois vs. HC FIVERS WAT Margareten II
So., 30. Oktober 2022, 15:30 Uhr
Live auf LAOLA1
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop

          

7DROPS WAT Atzgersdorf vs. Koppensteiner WAT Fünfhaus
So., 30. Oktober 2022, 18:00 Uhr
ZTE HLA CHALLENGE Matchcenter
ZTE HLA CHALLENGE Ticketshop

Spielfrei

Tabelle ZTE HLA CHALLENGE Süd/Ost
 RangMannschaftBegegnungenSUNTore+/-Punkte
  1 UHC Hollabrunn 6 5 0 1 168:157 +11 10
  2 Sportunion St. Pölten (Herren) 5 4 0 1 151:139 +12 8
  3 Sportunion Leoben 5 3 0 2 156:145 +11 6
  4 7DROPS WAT Atzgersdorf 5 3 0 2 143:138 +5 6
  5 Union Sparkasse Korneuburg 5 2 0 3 144:141 +3 4
  6 HIB Grosschädl Stahl Graz 6 2 0 4 162:165 -3 4
  7 Brixton Fire Krems Langenlois 5 2 0 3 139:147 -8 4
  8 HC FIVERS WAT Margareten 2 5 2 0 3 142:151 -9 4
  9 Koppensteiner WAT Fünfhaus 6 1 0 5 155:177 -22 2
© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy