ZTE HLA Online Magazin
Turbulent und solide - so lautet das erste Fazit zum Start der Saisonvorbereitung und zur Leistung beim Weinviertel Cup des neuen WAT Atzgersdorf Head Coach Olivier Haunold.
 
„Am 13.7. war es fix und wir haben Olivier Haunold als neuen Head Coach unserer ZTE HLA-CHALLENGE Mannschaft beim WAT ATZGERSDORF angekündigt. Olivier Haunold zählt zu den längst dienenden und erfolgreichsten Trainern in unserem Verein. Als Nachwuchstrainer vom Jahrgang 1998-2000 wurde er 3 x Wiener Meister und 2 x Österreichischer Meister. Mit Fabian Glätzl (Fivers), Marc Andre Haunold (Fivers), Leo Nikolic (HSG Graz) und Markus Mahr (West Wien) spielen 4 Spieler dieses Jahrgangs heute in der ZTE HLA MEISTERLIGA", zählt WAT Atzgersdorf Obmann Christian Mahr einige Errungenschaften von Olivier Haunold auf.

Zuletzt war er Trainer der Damenmannschaft von WAT Atzgersdorf in der WHA MEISTERLIGA und unterbrach als Österreichischer Meister 2019 erstmals nach 42 Jahren die weltweit einzigartige Rekordserie von HYPO NÖ. Im Anschlussjahr 2019/2020 wurde die WHA Meisterschaft mit WAT Atzgersdorf als Finalteilnehmer abgebrochen (COVID Lockdown), danach wurde man noch zweimal Vizemeister der WHA Meisterliga (2020/2021 und 2021/2022). "Wir freuen uns sehr, Olivier als Trainer für unsere Männermannschaft in der ZTE HLA CHALLENGE gewonnen zu haben", so Christian Mahr.

"Der Start in die Saisonvorbereitung war ziemlich holprig. Von den Damen war ich gewohnt, dass ich mit einem klar definierten Kader in die Vorbereitung starte und auch während der gesamten Saison war eine Trainingsbeteiligung von größer 90% selbstverständlich. Davon kann ich im Moment nur träumen, das muss sich jedenfalls ändern, ich bin aber aufgrund der mir bekannten Umstände auch zuversichtlich, dass wir einen gut abgestimmten Regelbetrieb im Training etablieren werden können. Das was mir aber ganz große Freude bereitet, ist die Intensität mit der alle Anwesenden trainieren. Da hatte ich bei den Damen manchmal mein Problem. Keiner der Spieler bewegt sich derzeit in der Komfortzone, alle sind bereit in der Leistungszone zu trainieren, dementsprechend viel ist in nur wenigen Wochen auch schon weitergegangen. Unser Leistungsvermögen ist sowohl individuell als auch im Kollektiv noch lange nicht erreicht, umso mehr bin ich mit der soliden Leistung über weite Strecken in den Spielen am Weinviertel Cup zufrieden", lautet ein erstes Fazit von Olivier Haunold.

"Der Kader wurde mit Neuzugängen verstärkt, hingegen hat man aufgrund von Einberufungen zum Bundesheer (Grundwehrdienst und Zivildiensten) mit Abwesenheiten von Nachwuchsspielern zu kämpfen, die bereits zum erweiterten Kreis der Stammspieler zählen. Am Ende erwarten wir daher eine spannende Saison auf dem Weg zu unserem ersten
Etappenziel Aufstiegs-Playoff", Christian Mahr.

Ergebnisse Weinviertel-Cup:

Samstag, 13.8.2022
Sportunion Leoben - WAT Atzgersdorf 19:19
WAT Atzgersdorf - UHC Hollabrunn 17:16
WAT Atzgersdorf - Z. Stupava/Malacky 16:13

Sonntag, 14.8.2022
Sportunion Leoben - WAT Atzgersdorf 19:22
WAT Atzgersdorf - UHC Hollabrunn 15:17
WAT Atzgersdorf - Z. Stupava/Malacky 22:22

Tabelle
1. UHC Hollabrunn       4 1 1    90:81     9:3
2. WAT Atzgersdorf      3 2 1   111:104   8:4
3. Stupava/Malacky     1 2 3     86:98    4:8
4. Sportunion Leoben  1 1 4    98:102   3:9
© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy