Online Magazin
Die Entscheidung für den Klassenerhalt ist für Koppensteiner WAT Fünfhaus schon vorzeitig gefallen. Im letzten Spiel der Saison der HLA CHALLENGE, dem Heimspiel am Samstag im Abstiegs-Play-Off gegen Union Handball Club Tulln, möchten die Hausherren dennoch einem vollen Erfolg feiern. "Wir wollen die Saison mit einem Sieg abschließen", lautet die Parole von Fünfhaus-Trainer Mario Sauschlager.

Schließlich ist der vorzeitig feststehende Absteiger aus Niederösterreich zum Ausklang zu Gast. Fünfhaus hat die Tullner erst Anfang Mai auswärts hauchdünn geschlagen und damit die entscheidende Wende im Kampf gegen den Abstieg eingeleitet. Inzwischen liegt man fünf Punkte vor dem Schlusslicht.

Das letzte Spiel der Saison wird aber nicht nur eine Frage der Ehre. Bei Fünfhaus gibt es eine Reihe von Spielern, die zum letzten Mal in der Kampfmannschaft einlaufen werden. Allen voran ist das der bisherige Kapitän Patrick Depauly, der für zwei Spiele im Winter auch Interimstrainer war, bevor zu Beginn des Abstiegs-Play-Offs Sauschlager gemeinsam mit Nico Kessler das Training übernommen hat.

Abschied werden aber auch zwei Spieler nehmen, die sich im Abstiegskampf im Mai als wesentliche Stützen erwiesen haben: Philipp Seitz und Carsten Nickel, die beide auch mit ihren Toren maßgeblichen Anteil am Ligaerhalt haben. Dazu kommen gleich zwei Tormänner, darunter Fünfhaus-Urgestein Alex Kirchknopf, der von der Jugend bis zu früheren Bundesliga-Zeiten im Tor stand, sowie Lukas Psenner. Ebenfalls aus der Kampfmannschaft verabschieden wollen sich Chris Fercher und Christoph Hacker. 

Koppensteiner WAT Fünfhaus vs. Union Handball Club Tulln
Sa., 4. Juni 2022, 18:00 Uhr
HLA CHALLENGE Matchcenter
HLA CHALLENGE Ticketshop
© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy