Spieltag
Die Handball Sportunion Leoben hat zum Abschluss des HLA Challenge Grunddurchgangs die Gäste von Brixton Fire Krems Langenlois, trotz vieler krankheitsbedingter Ausfälle, klar mit 32:28. 

Nach einer knappen Niederlage in der Hinrunde hatten die Montanstädter gegen die Gäste aus Niederösterreich noch eine Rechnung offen. Vor dem Anpfiff gab es noch eine Hiobsbotschaft. Kapitän Mathias Nikolic gesellte sich zum Reigen der krankheitsbedingt fehlenden Spieler dazu. Vom Start weg merkte man das allerdings nicht. Leoben begann wie ein Lauffeuer, führte früh mit 4:0 und baute den Vorsprung bis zur Pause auf 19:11 aus. In Hochform dabei erneut Torhüter Daniel Reiter der 47 Prozent der gegnerischen Würfe entschärfte.

Während Leoben sehr viele Aufstellungsvarianten zeigte, vermisste der Trainer von Brixton Fire Krems Langenlois, Andras Boszo die Härte in der Deckung. "Wir haben noch nicht einmal eine gelbe Karte erhalten", schallte es in der Partie von der Kremser Ersatzbank. Dass die Gäste am Ende noch bis auf 32:28 heran kamen, war vielen vergebenen Chancen der Hausherren und einem ebenso starken gegnerischen Torhüter geschuldet. Dennoch, die Ziura-Truppe hatte die Partie über die volle Distanz fest im Griff und hätte die Punkte an diesem Abend in jedem Fall in der Montanstadt.

Marek Kovacech, Sportunion Leoben: "Unsere ersten Halbzeit war überragend. Nach Seitenwechsel haben wir dann zu viele Fehler gemacht und nachgelassen. Das darf nicht passieren. Aber wir haben die zwei Punkte geholt und fokussieren uns jetzt auf das Aufstiegs-Playoff."

Ginel Anastase, Trainer Brixton Fire Krems Langenlois: "Leoben hat gezeigt was sie können und warum sie den Grunddurchgang gewonnen haben. WIr haben in den ersten 30 Minuten nur zugeschaut. Da gerät man rasch mit 10 Toren in Rückstand. Für uns gilt es weiter zu arbeiten und aus diesen Spielen zu lernen."

18. Spieltag HLA CHALLENGE Grunddurchgang Süd/Ost

          

Sportunion Leoben vs. Brixton Fire Krems Langenlois 32:28 (19:11)
Sa., 12. März 2022, 19:00 Uhr
Werfer Sportunion Leoben: Marek Kovacech (12), Vytas Ziura (5), Reinhard Lerchbammer (5), Lubomir Jadron (3), Marian Schweiger (3), Thomas Spitaler (2), Dennis Stolz (1), Erwin Stromberger (1)
Werfer Brixton Fire Krems Langenlois: Mario Lippitsch (9), Jakob Schwanzer (8), Jonathan Provin (5), Benedikt Rudischer (2), Tim Neumaier (1), Maximilian Schwanzer (1), Yannick Beron (1), Igor Vuckovic (1)
Statistiken

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy