Kuriermagazin

Der ALPLA HC Hard empfängt am morgigen Dienstag um 18:00 Uhr den HC LINZ AG in der Sporthalle am See. Es ist das erste Heimspiel der Roten Teufel im neuen Jahr, das man weiterhin vor leeren Tribünen ausrichten muss.

In dieser Woche stehen für den ALPLA HC Hard gleich zwei Heimspiele im Kalender. Los geht’s morgen Abend mit der Partie gegen den HC LINZ AG. Das für Samstag, den 13. Februar 2021 angesetzte Heimspiel der Harder gegen die Linzer konnte nicht wie geplant stattfinden und musste verschoben werden. Die Partie der 17. Runde wird nun am Dienstag, den 23. Februar 2021 mit Anpfiff um 18.00 Uhr in der Teufelsarena nachgeholt. Am Samstagabend (Spielbeginn 18 Uhr) empfangen die Roten Teufel die HSG Remus Bärnbach/Köflach im letzten Spiel im Grunddurchgang der spusu LIGA Meisterschaft zu Hause in der Sporthalle am See.

Der Auftakt nach der Winterpause erfolgte für den ALPLA HC Hard nicht wie erhofft. Das erste Pflichtspiel im neuen Jahr endete vergangenen Samstag mit einer 28:33 Auswärtsniederlage gegen den HC FIVERS WAT Margareten. In den beiden bisherigen Aufeinandertreffen in der aktuellen Saison konnte sich jeweils das Heimteam die Punkte schnappen, was sich auch am vergangenen Wochenende nicht ändern sollte. Das spusu LIGA Supercup-Finale Anfang September entschieden die FIVERS zu Hause mit 28:24 für sich, im Duell in der Hinrunde des spusu LIGA Grunddurchgangs Ende Oktober konnten sich die Roten Teufel vom Bodensee mit 32:28 in der Sporthalle am See durchsetzen.

Auch die ersatzgeschwächten Oberösterreicher mussten am Wochenende eine Niederlage einstecken. Ihr Heimspiel gegen Bregenz Handball endete mit 25:29. Sowohl die Harder als auch die Stahlstädter sind heiß auf den nächsten Sieg und den weiteren Punktezuwachs auf dem eigenen Konto. Das Spiel gegen die Linzer in der Hinrunde endete im Oktober mit einem 25:21 Auswärtserfolg für den ALPLA HC Hard. Im erneuten Aufeinandertreffen morgen Abend will man die Punkte abermals auf dem eigenen Konto verbuchen.

Das Ziel des ALPLA HC Hard für die bevorstehenden beiden Partien ist klar: die Heimstärke nutzen und beide Male einen vollen Erfolg feiern um die Punkte im Ländle zu behalten.

Thomas Hurich, Torhüter des ALPLA HC Hard: „Wir müssen von Anfang an hochkonzentriert ins Spiel reingehen. Hinten eine gute Abwehr stellen, eng stehen und konsequent decken und dann natürlich so schnell wie möglich nach vorne kommen. Vorne im Angriff gilt es, konzentriert auf unsere Chancen zu spielen und wenn wir die Chancen haben, müssen wir diese dann auch reinhauen. Das Wichtigste wird sein, ihr Konterspiel über die Flügel zu unterbinden. Wenn uns das gelingt, stehen die Chancen zu Hause gut, dass wir die zwei Punkte in Hard behalten.“

17. Runde spusu LIGA 2020/21 (Nachtragsspiel)

ALPLA HC Hard vs. HC LINZ AG
Dienstag, 23. Februar 2021, Beginn 18.00 Uhr | Sporthalle am See
spusu LIGA Matchcenter

© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy