HLA

Rekordsieger ALPLA HC Hard zeigte seine Klasse und sicherte sich in einem Herzschlagfinale den insgesamt sechsten fanreisen.com HLA SUPERCUP. Damit bauen die Roten Teufel vom Bodensee ihren Vorsprung auf Vize-Rekordsieger HC FIVERS WAT Margareten weiter aus. Das Team von Jón Jónsson konnte das packende Spiel erst in den letzten Sekunden für sich entscheiden.

Die Linzer starteten etwas besser in die Partie. Allerdings verlief die gesamte Partie sehr ausgeglichen und beide Vereine konnten mit großen Momenten glänzen. Die roten Teufel gingen letztendlich mit einer knappen 15:14 Halbzeitführung in die Pause. Kurz vor Spielende traf Ivan Horvath zum 26:25 für die Vorarlberger. In den letzten Sekunden hatten die Linzer nach dem Platzverweis von Dejan Babic noch die Chance, die Partie durch einen Siebenmeter auszugleichen. Lucijan Fizuleto setzte den Wurf jedoch drüber, damit krönte sich der ALPLA HC Hard zum Sieger.

Bei den Damen holte sich Hypo Niederösterreich erneut gegen 7DROPS WAT Atzgersdorf den Titel und kürt sich damit zum vierfachen Sieger im WHA SUPERCUP. Die Damen aus Niederösterreich holten mit 33:19 (16:9) einen eindeutigen Sieg.
 

HC LINZ AG vs. ALPLA HC Hard 25:26 (14:15)
Sonntag, 27. August 2023, 18:00 Uhr; Linz
Werfer HC LINZ AG: Mislav Grgic (8), Lucijan Fizuleto (4), Jadranko Stojanovic (3), Nicolas Paulnsteiner (3), Arnad Hamzic (2), Christian Kislinger (2), Elmar Bohm (1), Moritz Bachmann (1), Silas Wiesinger (1)
Werfer ALPLA HC Hard: Nico Schnabl (8), Ivan Horvath (5), Ante Tokic (4), Luca Raschle (4), Dejan Babic (2), Lukas Fritsch (2), Karolis Antanavicius (1)

Statistiken
 

WHA SUPERCUP
Hypo Niederösterreich vs. 7DROPS WAT Atzgersdorf 33:19 (16:9)

Statements:

Nico Schnabl, ALPLA HC Hard: „Für uns ist es unglaublich wichtig, dass wir nach der letzten Saison jetzt gut in die neue Saison starten. Wir haben uns viel vorgenommen, wollten auf jeden Fall diesen Titel mitnehmen und ich bin überglücklich, dass uns das gelungen ist.“

Florian Kaiper, HC LINZ AG: „Das war gleich einmal ein erster Test. Ich finde wir haben es wirklich gut gemacht, ich glaube wir hätten die Chance gehabt, mit zwei Toren in Führung zu gehen kurz vor Schluss, bitter! Aber das passiert im Sport, da kann man niemandem einen Vorwurf machen. Ich find's cool - Wir haben gefightet, das war ein richtig, richtig cooles erstes Spiel und es tut schon weh, wenn du das erste Spiel mit einem Tor verlierst.“

Jón Jónsson, Trainer ALPLA HC Hard:„Es war schwierig, sehr schwierig, aber wir haben gewonnen und das ist gut! Ich finde meine Mannschaft hat es super gut gemacht (...) und ich finde wir haben das gut gemeistert gegen ein gutes Linzer Team mit zwei neuen Rückraumspielern, die sind sehr stark.“

© HLA MEISTERLIGA | HLA CHALLENGE 2023
fb twitter instagram Spozihy