HLA

Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN gewinnt die Finalserie der ZTE HLA MEISTERLIGA mit 2:0 Siegpunkten gegen den HC LINZ AG. Nach dem 25:24-Heimsieg vergangenen Sonntag in der Südstadt, setzt sich WESTWIEN in Spiel 2 der Best of three-Serie in Linz mit 30:26 durch und krönt seine Abschiedssaison mit dem ersten Meistertitel seit Bestehen der ZTE HANDBALL LIGEN AUSTRIA, dem insgesamt sechsten der Vereinsgeschichte.

Video - Möstl machts noch einmal (laola1.at)
Video - Das letzte Kapitel (laola1.at)
Video - Ohne Worte: Siegerehrung SG insignis Handball Westwien (laola1.at)
Video - Ohne Worte: Ehrung HC Linz AG (laola1.at)
FULLMATCH:   Video - HC LINZ AG - SG INSIGNIS WESTWIEN (laola1.at)

Das Saisonziel bei der Abschiedstour in der ZTE HLA MEISTERLIGA war bei der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN im Sommer 2022 schnell definiert: Meistertitel! Exakt drei Jahrzehnte nach dem letzten Titelgewinn geht der Meisterpot wieder an WESTWIEN. Es ist ein Handball-Märchen das Kapitän Wilhelm Jelinek & Co. schreiben, denn mit dem 7. Juni 2023 ist gleichzeitig in dieser Form Schluss. WESTWIEN zieht sich bekanntermaßen aus wirtschaftlichen Gründen aus der höchsten heimischen Spielklasse zurück.

Der Wille zum Sieg war beiden Teams vom ersten Anpfiff an anzusehen. Auf beiden Seiten tat man sich zunächst schwer Tore zu erzielen. WESTWIEN legte zunächst vor, führte in der 11. Minute mit 6:3. Keine fünf Minuten später stellte Tine Gartner auf 8:8. Doch es dauerte noch einige Minuten, ehe die Hausherren erstmals in Führung gingen. Tobias Cvetko, mit sechs Toren bester Werfer der Linzer, sorgte in der 21. Minute für das 12:11. Diesen knappen Vorsprung nahm man mit in die Pause, zu der es 15:14 stand.

Nach Seitenwechsel häuften sich die Zeitstrafen beim HC LINZ AG, sah man sich gleich zweimal in doppelter Unterzahl. Auch wenn die Gäste die Führung wieder an sich rissen, so war Linz nicht abzuschütteln. Erst in der Schlussphase, als Marko Katic mit einem Doppelschlag von 24:22 auf 26:22 für WESTWIEN und Andreas Dräger in der 52. Minute auf 27:22 stellten, war der Weg Richtung Titel geebnet. Mit seinem zehnten Treffer im zweiten Finalspiel auf 30:25 sorgte Markus Mahr schließlich für die Vorentscheidung.

Das 26:30 durch Dejan Babic war lediglich noch Ergebniskosmetik, die letzte Minute ließ man die Uhr runter laufen. Danach brachen alle Dämme, wurden bei WESTWIEN die „Wire sind Meister“ T-Shirts ausgepackt.

Das Publikum feierte zwei Teams, die sich einen emotionalen Kampf lieferten.

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN-Trainer Michael Draca fand kaum Worte nach diesem Triumph: „Ich liebe diese Jungs. Ich liebe diesen Verein und alle die ihre Energie da rein gesteckt haben in unsere Arbeit. Es ist unpackbar. Ich habe wunderschöne drei Jahre gehabt.“

Elias Kofler: "Der Speicher aus Leidenschaft dieser Mannschaft ist niemals ausgegangen und jetzt sind wir Meister - das ist einfach unglaublich!"

Willi Jelinek: "Es ist einfach ein Privileg mit dieser Mannschaft zu spielen und diese unglaubliche Zeit zu erleben! Diesen Meistertitel zu gewinnen bedeutet alles für uns und ist einfach nicht zu beschreiben!"

Constantin Möstl:  "Es ist noch gar realisierbar für mich. Diese Mannschaft ist einfach die geilste der Welt! Unfassbar was wir geleistet haben und jetzt sind wir fucking Meister!"

Markus Bokesch: „Die Westwiener haben das heute clever gemacht. Sie haben in unserer Heimhalle ihre Stärken voll ausgespielt. Wir konnten - geschwächt durch die Zweiminutenstrafen - in der zweiten Halbzeit auch nicht mehr wirklich dagegenhalten. Gratulation an Westwien, dennoch dürfen auch wir stolz auf uns sein. Wir sind Vizemeister, das hätte uns vor der Saison wahrscheinlich kaum einer zugetraut."

ZTE HLA Meister-PlayOff Finale

          

Spiel 2: HC LINZ AG vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 26:30 (15:14)
Mi., 7. Juni 2023, 20:20 Uhr
Werfer HC LINZ AG: Tobias Cvetko (6), Tine Gartner (5), Lucijan Fizuleto (5), Dejan Babic (4), Alexander Hermann (3), Elmar Böhm (2), Moritz Bachmann (1)
Werfer SG INSIGNIS Handball WESTWIEN: Markus Mahr (10), Marko Katic (5), Elias Kofler (4), Franko Lastro (3), Gabriel Kofler (2), Andreas Dräger (2), Matthias Wegerer (1), Paul Pfeifer (1), Wilhelm Jelinek (1), Samuel Kofler (1)
Highlights auf LAOLA1
Statistiken

60% (26/43) Wurfquote 75% (30/40)
67% (2/3) Siebenmeter 100% (6/6)
49% (26/53) Angriffsquote 58% (30/52)
21% (8/38) Torhüter gesamt 32% (12/38)

Bereits gespielt

Spiel 1: SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. HC LINZ AG 25:24 (12:11)
So., 4. Juni 2023, 19:05 Uhr
Highlights auf LAOLA1
Statistiken

© HLA MEISTERLIGA | HLA CHALLENGE 2023
fb twitter instagram Spozihy