HLA
Nach 20 Jahren beim ALPLA HC Hard, sechs Jahre davon als Roter Teufel in der ersten Mannschaft, verlässt Links Außen Manuel Maier mit Ablauf der Saison 2022/23 den siebenfachen Handballmeister ALPLA HC Hard auf eigenen Wunsch und beendet seine aktive Handballkarriere.

Der Weg führte Manuel Maier bereits in seinem 4. Lebensjahr zum ALPLA HC Hard, wo er begonnen bei den Minis – unseren jüngsten Nachwuchsteufeln –alle Jugendmannschaften im Verein erfolgreich durchlaufen hat. In der Saison 2017/18 stieg Manuel in die erste Mannschaft auf und absolvierte mit 19 Jahren sein erstes Spiel im Dress der Roten Teufel vom Bodensee auf der Position Links Außen. Gemeinsam mit dem ALPLA HC Hard konnte der 1,69m große Flügelspieler in den letzten sechs Jahren einige Erfolge feiern: 1x österreichischer Meister (2021), 2x österreichischer Cupsieger (2023, 2018), 4x österreichischer SUPERCUP-Sieger (2021, 2019, 2018, 2017).

Nach reiflicher Überlegung hat Manuel Maier seine Entscheidung getroffen, sich aus dem aktiven Handballsport zu verabschieden. Mit Abschluss der Saison 2022/23 beendet der noch 24-Jährige seine Handballkarriere und verlässt den ALPLA HC Hard nach zwei Jahrzehnten auf eigenen Wunsch. „Ich finde es sehr schade, dass Manuel mit dem Handballsport aufhören möchte. Mali ist ein guter Handballer und immer, wenn wir ihn gebraucht haben, hat er seine Leistung gebracht. Er ist ein Harder Junge und hat mit dieser Mannschaft vieles erlebt und mehr erreicht, als viele andere Spieler in seinem Alter. Ich kann seine Entscheidung nicht verstehen, aber ich akzeptiere und vor allem respektiere ich sie, weil ich weiß, dass er sich das ganz gut überlegt hat. Ich werde Mali nicht nur als Spieler vermissen, sondern auch seine Persönlichkeit wird fehlen. Ich hoffe aber, dass er trotzdem regelmäßig vorbeischauen wird. Sein Platz im „Fußballteam Jung“ wird immer frei sein, so viel steht fest. Ich wünsche ihm auf seinem Wege alles Gute!“, so Chefcoach Hannes Jón Jónsson.

Doch bis es so weit ist, gilt der Fokus zu 100% der laufenden ZTE HLA MEISTERLIGA Saison und dem Auftakt der heißen Phase, dem Meister-PlayOff, mit Beginn der Viertelfinalserie gegen die Stahlstädter der HC LINZ AG diesen Freitagabend in der Harder Sporthalle am See! Nach dem historisch erstmaligen Einzug in die EHF European League Gruppenphase im Herbst 2022 und dem ÖHB-Cup Triumph Ende April ist das nächste Vereinsziel fest im Blick: Den insgesamt 8. Meistertitel der Vereinsgeschichte an den Bodensee zu holen!

Thomas Huemer, sportlicher Leiter des ALPLA HC Hard, bedankt sich stellvertretend im Namen des gesamten Vereins für Manuels jahrelange Verbundenheit zum Verein, seinen unermüdlichen Einsatz und sein Engagement und wünscht ihm für seine berufliche und private Zukunft nur das Allerbeste!

Manuel Maier: „Ich habe mich aus mehreren Gründen, sowohl sportlich als auch privat, dazu entschieden, meine Handballkarriere, die ich in meinem 4. Lebensjahr in Hard begonnen habe und die mit vielen Höhen und Tiefen verbunden war, zu beenden. Für mich war das keine leichte Entscheidung. Ich habe hier viele Freunde kennengelernt und dafür bin ich auch sehr dankbar. Jetzt möchte ich gemeinsam mit meinem Team zum Abschluss noch den Meistertitel holen, um mit bestem Gefühl Adieu zu sagen.“

Markus Köberle, Geschäftsführer: „Es ist immer schwer zu verdauen, wenn Spieler den Verein verlassen. Bei Mali schmerzt es aber noch ein bisschen mehr. Zum einen, weil er in Hard das Handballspielen von der Pike auf gelernt hat und zum anderen, weil er mit dem Kapitel Handball generell abschließen möchte. Ich respektiere seine Entscheidung. Es gehört viel Charakter und Mut dazu, diese Entscheidung zu treffen. Persönlich hätte ich es gerne anders gehabt. Was bleibt, ist die Chance, seine Karriere mit einem weiteren Titel abzuschließen. Das wäre ein würdiger Abschluss für alle Beteiligten. Und ich bin sicher, Mali brennt darauf!“

Steckbrief
Name: Manuel MAIER
Nationalität: Österreich
Geboren am 17. Mai 1998
Größe: 1,69m
Gewicht: 69kg
Position: Links Außen
Wurfhand: rechts
© HLA MEISTERLIGA | HLA CHALLENGE 2023
fb twitter instagram Spozihy