Euro 2020

Hoch motiviert und voller Zuversicht reisten die BT Füchse Auto Pichler nach Vöslau. Fixierte man schließlich vor einem halben Jahr in der Thermalstadt den Titel in der HLA CHALLENGE. Genau das wollte roomz JAGS Vöslau ausmerzen und das Jahr mit einem vollen Erfolg beenden. Am Ende durften beide Teams mit dem 25:25 einen Punkt in die Winterpause mitnehmen.

Dass es in diesem Spiel für beide Mannschaften um viel ging, war anzumerken. Viele Zweikämpfe und Zwei-Minuten-Strafen prägten die ersten zehn Minuten. Beide Mannschaften leisteten sich auch einige technische Fehler und vor allem die Hausherrn auch einige Fehlwürfe von den Flügelpositionen. So stand es nach 14 Minuten 6:6. Das Spiel wankte hin und her, ohne klare Vorteile für eine der beiden Teams. Auf der Seite der JAGS wurde angeführt von einem topmotivierten Felix Friedel eine starke Deckungsleistung abgerufen. Im Angriff leistet man sich aber einige Unkonzentriertheiten und so stand es zur Halbzeit 11:11.

In Hälfte 2 zuerst das gleich Bild, die Angriffsreihen waren eher durchwachsen, dafür die Deckung auf beiden Seiten konsequent. Nach 40 Minuten stand es 14:14 und es dominierte weiterhin der Kampf. Die JAGS liefen dabei meistens einem Ein-Tore-Rückstand hinterher, konnten aber immer wieder ausgleichen. Vor allem Ole-Gunnar Steinhagen hatte nun auf Seiten der Thermalstädter gute Szenen und holte einige Siebenmeter heraus, die von Philipp Schuster sicher verwertet wurden. Zwei Minuten vor Ende gingen die Hausherrn mit einem Tor in Führung, kassierten jedoch neuerlich eine Zwei-Minuten-Strafe und abermals unterliefen technische Fehler. Die Füchse nutzten dies clever aus, glichen nicht nur aus, sondern gingen sogar in Führung. Erst mit dem Schlusspfiff glichen die JAGS aus und so endete das Spiel mit einem durchaus gerechten 25:25 Unentschieden.

Sandro Jankovic: „Sehr schade, wir hatten heute den Sieg durchaus in Griffweite, eher ein verlorener Punkt für uns.“

Kapitän Fabian Schartel: „Wir haben heute einen guten Kampf abgeliefert, Kleinigkeiten haben entschieden. Am Ende müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein. Wir haben seit langem wieder einmal über die gesamte Spieldistanz abliefern können, das sollte uns Selbstvertrauen geben.“

15. Spieltag HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

          

roomz JAGS Vöslau vs. BT Füchse Auto Pichler 25:25 (11:11)
Hinrunde: BT Füchse Auto Pichler vs. roomz JAGS Vöslau 31:24 (18:9)
Mi., 22. Dezember 2021, 18:00 Uhr
Werfer roomz JAGS Vöslau: Philip Schuster (7), Sandro Jankovic (5), Robin Munkacsi (3), Ole-Gunnar Steinhagen (3), Julian Riedner (2), Raphael Muck (2), Fabian Schartel (2), Lukas Kohlmaier (1)
Werfer BT Füchse Auto Pichler: Mario Maretic (4), Sebastian Burger (4), Adam Seferovic (4), Thomas Wulz (3), Anze Ratajec (3), Novak Bajceta (3), Patrick Prokop (3), Luca Plassnig (1)
Statistiken

© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy