Euro 2020

Ein Schlagerspiel im Kampf um das Viertelfinale steigt am Freitagabend, 19:00 Uhr live auf kleinezeitung.at, in der Brucker Sporthalle, wenn die HSG Holding Graz bei den BT Füchsen Auto Pichler gastiert.

Im ersten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften mussten sich die Füchse nach starker erster Halbzeit schließlich noch klar geschlagen geben. Diesmal soll es natürlich mit einem Punktegewinn klappen. Allerdings gehen die Obersteirer wieder dezimiert ins Spiel: Neben dem weiter gesperrten Kapitän Martin Breg wird auch Florian Spendier fehlen, der sich zuletzt kurz nach seinem Comeback gleich wieder verletzt hat. Auch wenn die Verletzung nicht so arg wie ursprünglich befürchtet ist, wird er wohl in diesem Jahr nicht mehr einlaufen können. Wieder genesen ist allerdings Adam Seferovic, der zuletzt krankheitsbedingt passen musste.

Unsere Ausfälle sind natürlich ein grober Nachteil“, weiß Füchse-Trainer Benjamin Teraš, „aber meine Mannschaft hat schon zuletzt bei den FIVERS bewiesen, dass sie Ausfälle gut wegstecken kann. Da hat es wirklich nur hauchdünn nicht zu einem Punkt gereicht!“ Was sich am Freitag aber natürlich ändern soll, im Kampf um Platz acht wäre ein Sieg fast schon lebensnotwendig. Auch Neuerwerbung Novak Bajceta wird wieder zum Einsatz kommen, „auch wenn er nach nur zwei Wochen bei uns natürlich noch nicht bei hundert Prozent ist.“ Zuversichtlich stimmt den Trainer, dass zumindest wieder eine begrenzte Anzahl an Fans erlaubt ist: „Selbst wenn die Halle coronabedingt nicht bummvoll sein kann: Unser Publikum wird uns sicher dennoch lautstark unterstützen, für uns immer eine große Hilfe. Und natürlich auch schön für die Fans, dass sie bei dieser heißen Partie live dabei sein können!“

Graz peilt nächsten Punktgewinn an
Nach dem starken 29:28 Heimerfolg über den HC LINZ AG am vergangenen Samstag möchte die HSG Holding Graz an die Leistung anschließen und auch am Freitag im Steirerderby punkten. Keine leichte Aufgabe weiß HSG Chefcoach Rene Kramer: „In einem Derby kann immer alles passieren. Auch wenn wir im Hinspiel zuhause das Spiel klar für uns entscheiden konnten, erwartet uns am Freitag ein ganz anderes Spiel. Bruck/Trofaiach ist von Runde zu Runde immer besser geworden und wird voll motiviert in das Spiel gehen. Ich erwarte mir einen harten Kampf bis zur letzten Sekunde, in dem wir am Ende hoffentlich mit zwei Punkten die Heimreise antreten können.“

Während die HSG Holding Graz vergangenen Woche gegen Linz punktete, scheiterten die Brucker auswärts bei Cupsieger HC Fivers Margareten knapp an der Sensation. Sebastian Burger konnte mit der Schlusssirene den 7 Meter zum 29:29 Ausgleich in der Hollgasse nicht verwerten. Eine bittere Niederlage die das Team von Benjamin Teras wohl noch heißer auf das Derby macht: „Die knappe Niederlage wird das Team noch mehr motivieren gegen uns alles zu geben, zu dem werden am Freitag aufgrund der Beschränkungen nur Füchse Fans vor Ort sein. Ich werde versuchen mein Team so gut wie möglich auf das Spiel der Bruck/Trofaiacher und die Auswärtssituation einzustellen.“, so Trainer Rene Kramer.

14. Spieltag HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

          

BT Füchse Auto Pichler vs. HSG Holding Graz
Hinrunde: HSG Holding Graz vs. BT Füchse Auto Pichler 34:28 (16:15)
Fr., 17. Dezember 2021, 19:00 Uhr
Live auf kleinezeitung.at
HLA MEISTERLIGA Matchcenter
HLA MEISTERLIGA Ticketshop

© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy