Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN gewinnt in der 5. Runde der HLA MEISTERLIGA zuhause gegen den SC kelag Ferlach mit 29:23 (13:12) und klettert damit auf den 6. Tabellenplatz.
 
Die Glorreichen Sieben starten sehr konzentriert in das zweite Heimspiel der Sasion und gehen durch Elias Kofler mit 1:0 und durch Julian Pratschner mit 2:1 in Führung. Nach sieben Minuten trifft Paul Pfeifer zum 4:2, aber Ferlach kann wieder ausgleichen und in Folge auch mit 5:4 in Front gehen. In dieser Phase scheitern die Westwiener immer wieder am gegnerischen Torwart aber auch Constantin Möstl  zeigt ein ums andere Mal seine Qualitäten. Der nach seiner Verletzung wieder zurückgekehrte Marko Katic bringt die Hausherren erneut in Führung und Wegerer legt gleich danach zum 9:7 nach.

Nach einer erneuten Parade von Möstl erhöht Franko Lastro auf 13:10 für WESTWIEN. Bis zur Pause kommen die Kärntner aber wieder heran und so gehen die Glorreichen Sieben mit einer knappen 13:12 Führung in die Kabine. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kann Ferlach ausgleichen, bevor Pratschner per Siebenmeter  zum 14:13 stellt und Elias Kofler auf +2 erhöht.

Die Deckung der Wiener steht in Folge sehr stabil und  zwingt die Gäste immer wieder zu Fehlern. Beim Stand von 16:13 nimmt der Trainer der Ferlacher schon früh im zweiten Durchgang sein Time-Out. Nach 40 Minuten trifft Pratschner zum 20:16 und kurz darauf ist es Youngster Nicolas Paulnsteiner, der auf 21:17 stellt. Die Mannschaft von Michael Draca spielt weiter ihre Angriffe konsequent zu Ende und baut ihren Vorsprung 9 Minuten vor Schluss durch Pratschner auf  24:19 aus. Auch in den letzten Minuten bleiben die Glorreichen Sieben sicher im Abschluss und lassen sich  den Sieg nicht mehr nehmen. Am Ende gewinnt WESTWIEN gegen den SC kelag Ferlach in der Südstadt mit  29:23 (13:12) und klettert damit auf den 6. Tabellenrang.
 
Julian Pratschner, SG INSIGNIS Handball WESTWIEN: "Das war definitiv heute keine leichte Aufgabe. Uns war klar, dass es ein kämpferisches  Spiel wird, und das haben wir auch so angenommen. Wir haben heute mit unserem Fight den Sieg  erzwungen und sind sehr zufrieden mit den zwei Punkten."
 
Mathias Rath, SC kelag Ferlach: "Wir haben alles versucht aber das Spiel war heute einfach nicht zu gewinnen. Wir haben in Moment einfach zu viele Ausfälle, aber ich bin mir sicher, wenn alle wieder zurück kommen zeigen wir ein ganz anderes Gesicht." 

5. Spieltag HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. SC kelag Ferlach 29:23 (13:13)
So., 03. Oktober 2021, 17:00 Uhr
Werfer SG INSIGNIS Handball WESTWIEN: Julian Pratschner (11), Elias Kofler (4), Matthias Wegerer (3), Moritz MIttendorfer (3), Paul Pfeifer (2), Wilhelm Jelinek (2), Franko Lastro (1), Nicolas Paulnsteiner (1), Clemens Meleschnig (1), Marko Katic (1)
Werfer SC kelag Ferlach: Mathias Rath (6), Florian Ploner (6), Peter Keresztes (4), Dean Pomorisac (3), Adrian Milicevic (2), Aljaz Supovec (1), Gabriel Ivanjko (1)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy