dummyheader
Mit Kapitän Lukas Frühstück und Torhüter Goran Aleksic konnte sich Bregenz Handball frühzeitig auf eine Vertragsverlängerung einigen. Aleksic unterschrieb für weitere zwei Jahre, Lukas Frühstück bleibt sogar bis Sommer 2021 beim Rekordmeister aus der Festspielstadt.

„Ich musste nicht lange überlegen als ich das Angebot des Vereins bekommen habe. Meine Familie und ich fühlen uns hier sehr wohl und wir sehen auch unsere Zukunft in Bregenz. Ich bin sehr stolz, schon so lange für einen Verein wie Bregenz Handball spielen zu dürfen“, so Goran Aleksic.

Der gebürtige Serbe Aleksic, der seit 2016 in Besitz der Österreichischen Staatsbürgerschaft ist, wechselte zur Saison 2009/2010 von RK Rudar Evj Trbovlje in die Festspielstadt. Gleich in seiner ersten Saison konnte er den Meistertitel zum neunten und bisher letzten Mal nach Bregenz holen. In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich der sympathische 2,02 Meter - Hüne zum Liebling der Fans.

„Nach diesen zwei Jahren habe ich über ein Jahrzehnt im gelb-schwarzen Trikot gespielt. Ich bin motivierter als je zuvor und bereit, Alles zu geben. Körperlich bin ich in einer guten Verfassung und hoffe, dass ich unsere junge Mannschaft mit meiner Erfahrung unterstützen kann. Mit Jörg (Coach Lützelberger) sind wir auf einem guten Weg, aber es wartet noch viel Arbeit auf uns. Ich bin fest davon überzeugt, dass diese Mannschaft unseren Fans noch viel Freude bereiten wird. Auf geht’s Bregenz“, freut sich der sympathische Torhüter auf die nächsten beiden Jahre.

„Ich freue mich sehr, dass Goran bei uns bleibt! Er hat die letzten Jahre bewiesen, dass er ein hervorragender Tormann ist. Seine Kinder sind hier zur Welt gekommen, er ist Österreicher geworden und hat in Bregenz eine neue Heimat gefunden! Wir erwarten uns von ihm noch viele Spitzenleistungen und sensationelle Paraden und wollen ihn auf dem Weg in eine berufliche Zukunft nach dem Sport begleiten“, zeigt sich Präsident Roland Frühstück begeistert.

Auch Lukas Frühstück konnte man von einem Verbleib in Bregenz überzeugen und mit einem Vertrag bis Sommer 2021 langfristig an den Verein binden. „Bregenz Handball ist für mich eine Herzensangelegenheit und sowohl der Verein, als auch die Trainer haben sich sehr darum bemüht, dass ich in Bregenz bleibe. Die EM ist nicht ganz so verlaufen wie ich es mir erhofft habe und die wirklich interessanten Angebote sind ausgeblieben. Mir war wichtig, bei einem Verein zu spielen der mich dabei unterstützt meine sportlichen Ziele zu erreichen und dass ich mich nicht zwischen Bregenz Handball und einer internationalen Karriere entscheiden muss. Dann war schnell klar, dass Bregenz Handball dafür die beste Adresse ist.“

Der kraftvolle und athletische Rückraum-Spieler trägt seit dieser Saison die Kapitänsschleife der Lützelberger-Truppe und hat sich in den letzten Jahren zum Nationalspieler sowie zur absoluten Identifikationsfigur bei Bregenz Handball entwickelt. Frühstück spielt bereits seit seiner Kindheit für Bregenz und leitet seit einigen Jahren, neben seinem zeitaufwendigen Leben als Spieler, auch noch das Training der U8-Mannschaften.

„Mein Ziel ist es, mit Bregenz Handball wieder an die glorreichen Zeiten anzuknüpfen und wieder Titel zu gewinnen. Persönlich möchte ich natürlich den nächsten Schritt machen und als Spielmacher weiter reifen, um dann doch noch den Sprung ins Ausland zu schaffen. Dabei unterstützt mich Bregenz zu 100%. Ich werde in den nächsten Jahren alles für Bregenz Handball geben und bin froh, hier spielen zu dürfen“, so Frühstück.

Roland Frühstück zur Verlängerung: „Lukas hat sich in den letzten Jahren zum Führungsspieler und zur Identifikationsfigur in unserer Mannschaft entwickelt. Ich bin glücklich, dass er sich für Bregenz entschieden hat. Sein bedingungsloser Einsatz und Siegeswille sind für uns wichtig und seine Bregenz-Verbundenheit wird uns sehr helfen auch andere junge Bregenzer Spieler an den Spitzenhandball heranzuführen.“

„Goran und Lukas sind nicht nur hervorragende Handballspieler, sondern auch absolute Identifikationsfiguren und Vorbilder bei Bregenz Handball. Daher freut es mich ganz besonders, in den nächsten Jahren weiterhin mit diesen Persönlichkeiten zusammenarbeiten zu dürfen. Ich bin überzeugt, dass die Bregenzer Handballfamilie bereits beim Derby gegen Hard tolle Aktionen der beiden bewundern kann“, freut sich auch Geschäftsführer Christian Rehmann über die Vertragsverlängerungen.
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us