Online Magazin

In einem souveränen Cupfinale krönte sich das Future Team der HSG Holding Graz Freitagabend gegen den HC FIVERS WAT Margareten zum HLA MEISTERLIGA Future Team Cupsieger. Nach dem Gewinn der österreichischen Meisterschaft holte sich das Team von Trainerin Anna Schweighofer damit das Double in der Saison 2021/22.

Vom Start weg kontrollierten die Hausherren das Spiel in der Eggenberger ASKÖ Halle und zogen auf 6:1 davon. Die FIVERS reagierten und zogen das erste Timeout, dieses zeigte Wirkung und die Wiener kamen bis zur 15. Spielminute auf 9:11 heran. Die Aufholjagd währte jedoch nicht lange, bis zur Pause baute das Grazer Future Team den Vorsprung auf 21:16 aus.

Emil Freytag, Mateo Dika und Co machten in Halbzeit zwei dort weiter, wo sie in Hälfte eins aufgehört hatten und hielten das ganze Spiel über den Vorsprung. Obwohl man in der Schlussphase gleich drei Mal auf zwei Spieler (2-Minuten Hinausstellung) verzichten musste und das Spiel unruhig wurde, behielten die Steirer einen kühlen Kopf und sicherten sich mit einem 42:37 den österreichischen Future Team Cuptitel. Damit holte sich das Team nach der österreichischen Meisterschaft bereits den zweiten Titel in der Saison 2021/22.

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy