Spieltag
Wird das Heimrecht im fünften Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten nun erstmals auch zum Heimvorteil? Dienstagabend, 20:20 Uhr live auf ORF Sport+ und LAOLA1, bekommen wir die Antwort serviert, nachdem in bisher vier Partien jeweils die Gäste die Halle mit einem Lächeln verließen. Dem Sieger winkt das Finalticket, für den HC FIVERS WAT Margareten wäre es die insgesamt 13. Finalteilnahme bei bisher drei Titeln. 13 ist die Zahl der Stunde beim Förthof UHK Krems, bestreitet man aktuell die 13. Halbfinal-Serie in der Geschichte des Vereins seit Gründung der HANDBALL LIGEN AUSTRIA. Einmal setzte man sich bislang durch und holte in der anschließenden Finalserie 2019 auch den Titel.

Begegnungen zwischen den FIVERS und Krems zählen stets zu den großen Highlights. Das zeigte sich bereits im Grunddurchgang, als die Wachauer in Runde 3 mit dem 28:26 die Punkte aus der Hollgasse entführten. Die Margaretner revanchierten sich in der Rückrunde mit einem 30:27 ihrerseits in der Sport.Halle.Krems und auch in den beiden vorangegangenen Halbfinal-Duellen war stets das Gästeteam siegreich.

Seit gut 20 Jahren zählen die FIVERS und Krems nahezu durchgehend zu den Top 4 der HLA MEISTERLIGA. Ein Blick in die Geschichtsbücher:

Die FIVERS standen nicht weniger als ganze zwölfmal im Finale: 2005, 2006, 2007, 2008, 2010, 2011 (1. Titel), 2013, 2014, 2016 (2. Titel), 2017, 2018 (3. Titel), 2021. Erringt man Dienstagabend den ersten Heimsieg in dieser Saison über Krems, wäre man bei der Glückszahl 13 angelangt.

Die 13 könnte allerdings bereits den Kremsern vorab Glück bringen, denn exakt so oft ereichte man bislang das Halbfinale, die laufende Serie mitgerechnet. So oft wie die FIVERS im Finale standen, so oft scheiterten die Wachauer allerdings im Halbfinale und dabei zu 50 Prozent an den FIVERS:

2005 scheiterte Kerms im Halbfinale an den FIVERS (29:30, 24:31)
2006 scheiterte Krems im Halbfinale an den FIVERS (22:36, 27:28)
2008 scheiterte Krems im Halbfinale an Bregenz (späterer Meister)
2010 scheiterte Krems im Halbfinale an FIVERS (26:30, 25:32)
2011 scheiterte Krems im Halbfinale an Bregenz
2012 scheiterte Krems im Halbfinale an HIT medalp Tirol / die FIVERS scheiterten an Hard
2013 scheiterte Krems im Halbfinale an Hard (späterer Meister)
2014 scheiterte Krems im Halbfinale an Hard (späterer Meister)
2016 scheiterte Krems im Halbfinale an den FIVERS (34:37, 24:30) (späterer Meister)
2018 scheiterte Krems im Halbfinale an den FIVERS (30:35, 30:23, 27:28) (späterer Meister)
2019 schaltete Krems die FIVERS im Halbfinale aus (30:26, 30:28) und feierte den ersten Meistertitel seit Bestehen der HLA MEISTERLIGA
2021 scheiterte Krems im Halbfinale an den FIVERS (29:30, 28:31)

Traditionen, Serien, Revanchegelüste, Titelhunger und die Hölle als Spielort - es ist angerichtet für das entscheidende Spiel in der Halbfinalserie zwischen den FIVERS und Krems.

Halbfinale HLA MEISTERLIGA

          

HF1: Spiel 3:  HC FIVERS WAT Margareten vs. Förthof UHK Krems
Di., 24. Mai 2022, 20:20 Uhr
Live auf ORF Sport+ und LAOLA1
HLA MEISTERLIGA Matchcenter
HLA MEISTERLIGA Ticketshop

Spiel 1: HC FIVERS WAT Margareten vs. Förthof UHK Krems 25:30 (14:19)
Sa., 14. Mai 2022, 20:00 Uhr
Highlights auf LAOLA1
Statistiken

Spiel 2: Förthof UHK Krems vs. HC FIVERS WAT Margareten 35:37 (18:19)
Do., 19. Mai 2022, 20:20 Uhr
Highlights auf LAOLA1
Statistiken

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy