Spieltag

Die Roten Teufel des ALPLA HC Hard gewinnen das erste Halbfinalduell gegen den HC LINZ AG am Samstag vor Heimkulisse in der Sporthalle am See am Ende souverän mit 28:20 (14:12) und stellen damit in der Serie „Best-of-3“ auf 1:0. Somit heißt es für die Harder Jungs bereits in fünf Tagen (Donnerstag, 19. Mai 2022, Spielbeginn 18.00 Uhr, LIVE auf ORF SPORT+ und LAOLA1) Matchball mit der Chance, auswärts in Linz frühzeitig den Finaleinzug zu fixieren.

Video-Link:
Doknic mit dem langen Huf
Video-Link: Babic behind the back
Video-Link: Hurich lässt aufhorchen
Video-Link: FULLMATCH

In den Anfangsminuten dieses ersten Halbfinalduells liefern sich beide Teams zunächst eine recht ausgeglichene Partie – nach sechs Minuten steht es 3:3. Durch einen Doppelschlag bringt Max Hermann die Gäste des HC LINZ AG erstmals mit zwei Toren in Führung (5:3, 11. Minute), doch Flügelflitzer Luca Raschle egalisiert dies sogleich und sorgt für den Anschlusstreffer. Der Ausgleichstreffer gelingt Srdjan Predragović, der den Wurf von der 7-Meter-Linie eiskalt verwandelt (5:5, 13. Minute).

Bis zur 18. Minute ist weiter ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen zu sehen – Linz legt vor, Hard gleicht aus. Es ist erneut Predragović, der mit seinem nächsten Treffer für die erstmalige Führung der Harder Jungs in dieser Partie sorgt (9:8, 20. Minute). Die Roten Teufel Karolis Antanavičius und Nico Schnabl legen nach und erhöhen den Vorsprung auf plus drei Tore und Golub „der Hexer“ Doknic zeigt in dieser Phase des Spiels wichtige Paraden. Doch abschütteln lassen will sich Linz auf keinen Fall und so sind die Stahlstädter mit dem 10:11 Anschlusstreffer in der 26. Minute wieder dran. Hards Torhüterwechsel und der starke Save von Thomas Hurich kurz vor Abpfiff der ersten dreißig Minuten fixiert den 14:12 Pausenstand. Mit einer 2-Tore-Führung der Harder Hausherren werden die Seiten gewechselt.

Die ersten drei Minuten nach Wiederanpfiff verlaufen zunächst torlos, bis Christian Kislinger Keeper Thomas Hurich überwindet. Für das erste Tor nach Seitenwechsel in den Reihen der Roten Teufel sorgt Nico Schnabl mit seinem sicher von der 7-Meter-Linie verwandelten Treffer (15:13, 35. Minute). Thomas Hurich ist nun voll in der Partie angekommen und überzeugt mit klasse Paraden, sodass die Harder Jungs ihren 3-Tore-Vorsprung aus der ersten Halbzeit wieder herstellen (17:14, 38. Minute) können. Durch eine Top-Team-Leistung mit einer konsequent und stark agierenden Deckungsleistung und einem Thomas Hurich im Tor, der heute auf den Punkt genau abliefert, gelingt es den Harder Hausherren, ihren Vorsprung zu verdoppeln.

Die 22:16 Führung der Roten Teufel scheint in der 50. Minute schon die Vorentscheidung in dieser Partie zu sein. In die letzten zehn Minuten starten die Harder Jungs mit einem Polster von sechs Toren. Linz versucht noch einmal, sich zurück zu kämpfen und den Rückstand zu verkürzen, aber Hard hält weiter gut dagegen. Ein Herankommen auf weniger als vier Tore lassen die Roten Teufel nicht mehr zu. Sechs Minuten vor Schluss trifft Linz durch Christian Kislinger zum letzten Mal (20:24, 54. Minute). In den Schlussminuten gibt es dann kein Vorbeikommen mehr an Keeper Thomas Hurich, der den Kasten verriegelt. Vorne im Angriff läuft der Ball rund, zum Abschluss dieser Partie folgt ein 4:0-Lauf der Roten Teufel. Die Jungs des ALPLA HC Hard gewinnen das erste Halbfinalduell gegen HC LINZ AG vor tollem Heimpublikum am Ende klar mit 28:20 (14:12) und stellen damit in der „Best-of-3“ Halbfinalserie auf 1:0.

Am Donnerstag, den 19. Mai 2022 (Spielbeginn 18.00 Uhr, LIVE auf ORF SPORT+ und LAOLA1) steigt das zweite Halbfinalspiel auswärts in der Sport Mittelschule Linz-Kleinmünchen. Dominik Schmid, Luca Raschle & Co haben in Linz bereits den Matchball in den Händen und werden alles reinhauen, um auswärts bereits den vorzeitigen Finaleinzug zu schaffen.

Lukas Schweighofer, ALPLA HC Hard: „In der ersten Halbzeit ging es knapp her, wir haben vor allem über die rechte Seite zu viele einfache Tore bekommen. Das haben wir dann in der zweiten Halbzeit versucht, umzustellen und entsprechend zu verändern. In den zweiten dreißig Minuten war Thomas Hurich überragend und hat gezeigt, was er kann. Unsere Deckung hat ihn dabei stark unterstützt. Mit einer Top-Team-Leistung haben wir uns mit Fortdauer der Partie weiter absetzen können und am Ende vor unserer tollen Heimkulisse den ersten Sieg in dieser Halbfinalserie erzielt. Jetzt heißt es gut regenerieren und dann gilt der volle Fokus auch schon der Auswärtspartie in Linz, wo wir wieder voll attackieren werden. Unser Ziel ist ganz klar: Auswärts auf 2:0 zu stellen und ins Finale einzuziehen!“

Max Hermann, HC LINZ AG: „Die erste Hälfte war lange noch sehr ausgeglichen, dann haben wir vorne einfach zu viele Tore verworfen. Thomas Hurich hat heute auch stark gehalten und uns das Vorbeikommen merklich erschwert. Es ist schade, dass wir uns am Ende leider nicht für unseren Kampf belohnen konnten. Am Schluss haben wir leider die Konzentration verloren und das Spiel dadurch hergeschenkt und zu hoch verloren. Das darf uns im zweiten Spiel nicht passieren.“

Halbfinale HLA MEISTERLIGA

          

HF2: Spiel 1: ALPLA HC Hard vs. HC LINZ AG 28:20 (14:12)
Sa., 14. Mai 2022, 18:00 Uhr
Werfer ALPLA HC Hard: Luca Raschle (6), Srdjan Predragovic (6), Nico Schnabl (5), Ivan Horvat (4), Karolis Antanavicius (3), Jadranko Stojanovic (3), Paul Schwärzler (1)
Werfer HC LINZ AG: Maximilian Hermann (4), Christian Kislinger (4), Lucijan Fizuleto (4), Dejan Babic (4), Tine Gartner (2), Moritz Bachmann (2)
Highlights auf LAOLA1
Statistiken

Spiel 2: HC LINZ AG vs. ALPLA HC Hard
Do., 19. Mai 2022, 18:00 Uhr
Live auf ORF Sport+ und LAOLA1
HLA MEISTERLIGA Matchcenter
HLA MEISTERLIGA Ticketshop

Spiel 3 (wird nur bei Gleichstand in der Best of three-Serie gespielt): ALPLA HC Hard vs. HC LINZ AG
Di., 24. Mai 2022, 18:00 Uhr (sollte die andere Halbfinalserie nach zwei Spielen beendet sein, verschiebt sich die Anwurfzeit auf 20:20 Uhr und das Spiel wird live auf ORF Sport+ und LAOLA1 übertragen)
Live auf LAOLA1
HLA MEISTERLIGA Matchcenter
HLA MEISTERLIGA Ticketshop

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy