Spieltag

Im ersten Halbfinalspiel der „Best-of-3“ Serie empfängt der ALPLA HC Hard am Samstag, den 14. Mai 2022 den HC LINZ AG in der Sporthalle am See in Hard. Spielbeginn ist um 18.00 Uhr, die Partie wird LIVE auf LAOLA1 übertragen.

Mit dem 36:29-Heimerfolg gegen die Adler von Sparkasse Schwaz Handball Tirol haben die Roten Teufel im dritten und alles entscheidenden Viertelfinalspiel am 30. April die Serie mit 2:1 beendet und damit das letzte Ticket für das Halbfinale gelöst, wo bereits die Stahlstädter des HC LINZ AG warten. Kommendes Wochenende geht es für die Harder Jungs mit dem Start der „Best-of-3“ Halbfinalserie im Duell mit Linz im Rennen um den Meistertitel weiter. Der Kampf um den HLA MEISTERLIGA Finaleinzug beginnt mit dem ersten Halbfinalspiel zwischen den Roten Teufeln und den Stahlstädtern am Samstagabend in der Harder Teufelsarena.

Aber nicht nur die Roten Teufel lieferten sich im Viertelfinale einen harten Kampf. Auch die Viertelfinalserie des HC LINZ AG im Duell mit Bregenz Handball erstreckte sich über die komplette Distanz von drei Spielen. Nach der 25:30-Auswärtsniederlage und dem 32:31-Heimsieg erzwangen die Stahlstädter ein drittes Entscheidungsspiel, welches sie in der Handball-Arena Rieden Vorkloster mit 28:26 für sich entscheiden und über den Einzug ins HLA MEISTERLIGA Halbfinale jubeln konnten. Damit steht der HC LINZ AG seit 2010 erstmals wieder unter den TOP-4 Teams der HLA MEISTERLIGA.

Der ALPLA HC Hard und der HC LINZ AG sind sich in dieser Saison bereits zweimal begegnet, im Hin- und Rückspiel des HLA MEISTERLIGA Grunddurchgangs. Die Bilanz lautet 2:0 für Hard. Die Roten Teufel konnten sowohl zu Hause (31:27) als auch auswärts (29:27) einen vollen Erfolg erzielen und sich gegen die Linzer Truppe durchsetzen. Das Ziel für die Halbfinalserie ist klar: weiter ungeschlagen gegen Linz und damit den Einzug ins Finale schaffen!

Hannes Jón Jónsson, Cheftrainer ALPLA HC Hard: „Es ist kein Zufall, dass Linz im Halbfinale steht. Sie haben im Viertelfinale sehr stark und clever gegen Bregenz gespielt. Unsere Aufgabe wird es sein, vor allem Fizuleto, Babic und Cvetko unter Kontrolle zu bekommen und wir nicht nur Vollgas zu geben, sondern bis an unser Limit gehen. Wenn unsere Abwehr konsequent und konzentriert steht und wir es schaffen, das Tempo über das gesamte Spiel hinweg hochzuhalten, dann haben wir gute Karten. Nach der Enttäuschung und dem Aus im ÖHB CUP Halbfinale vergangenen Freitag freuen wir uns sehr, wieder spielen zu dürfen. Bei uns sind alle Spieler fit und mit an Bord, wir blicken dem Duell hochmotiviert entgegen.“

Lukas Schweighofer, Kreisläufer ALPLA HC Hard: „Wir freuen uns sehr, dass es am Samstag endlich mit dem Halbfinale losgeht und dann auch noch bei uns zu Hause mit unseren tollen Fans im Rücken. Es erwartet uns ein schweres Spiel. Die Linzer stehen nicht zu Unrecht im Halbfinale, haben mit Lucijan Fizuleto und Tobias Cvetko richtig gute Aufbau-Shooter und mit Dejan Babic einen überragenden Kreisläufer. Aber auch der Rest der Mannschaft darf nicht unterschätzt werden. Es wird ein hartes Stück Arbeit, aber wir sind davon überzeugt, dass wir mit einer guten Deckungsleistung und einem flüssigen Angriffsspiel am Samstag vor heimischer Kulisse in der Halbfinalserie auf 1:0 stellen.“

Linz hat Lust auf mehr
Nach dem sensationellen Sieg im 3. Spiel des Viertelfinales bei Bregenz Handball wollen die Oberösterreicher auch beim regierenden Meister ein gewichtiges Wörtchen im Kampf um den Einzug ins Finale mitreden. Das 1. Spiel steigt auswärts in Hard, allerdings können die Linzer auf lautstarke Unterstützung der heimischen Fans zählen: Denn ein eigener Fanbus mit mehr 50 Fans macht sich am Samstag auf den Weg nach Hard. - Alle in Blau: Der Verein hat dafür eigens Kempa-Shirts mit dem Slogan „gemmalinzavoigas“ produziert - die Shirts gibt es auch beim Heimspiel für die Fans zu kaufen.

Die Ausgangssituation ist klar: Hard ist Favorit in diesem Halbfinale. Die Vorarlberger sind nicht nur regierender Meister, sondern haben auch beide Spiele im Grunddurchgang gegen den HC LINZ AG für sich entschieden. Auch wenn die Harder im ÖHB-Cup-Semifinale vergangenes Wochenende gescheitert sind, weiß man in Linzer Reihen um die Stärken Bescheid.

Trainer Milan Vunjak: „Keine Frage, Hard ist in jedem Spiel Favorit. Aber wir müssen wie gegen Bregenz den Druck auf Hard hochhalten. Es stimmt auch nicht, dass wir nichts zu verlieren haben. Denn wir haben die Finalteilnahme zu verlieren und das wollen wir in keinem Fall. Wir werden uns intensiv auf den Gegner vorbereiten, die Stimmung in der Mannschaft ist super, daher bin ich zuversichtlich, dass wir am Samstag hoch fokussiert und konzentriert in dieses Spiel gehen werden."

Die Linzer können auf das Erfolgsteam vom Viertelfinale zählen, zudem hat man mit dem Auswärtssieg in Bregenz bereits gezeigt, dass man mit der Vorarlberger Kulisse sowie dem Druck, auswärts bestehen zu müssen, zurecht kommt. Wieder mit dabei ist Moritz Bachmann, der in Bregenz mit einer Gehirnerschütterung vorzeitig ausscheiden musste.

Moritz Bachmann: „Ich bin bereits wieder fast bei 100 Prozent. Nach den ersten harten Tagen und einigen Cranio Sacral Behandlungen geht es mir aber wieder gut und ich bin wieder voll im Training. Wir wissen, was in den nächsten Spielen auf dem Spiel steht und haben alle ein Ziel: das Finale."

Die Stars bei Linz sind alle fit, vor allem das Zusammenspiel von Lucijan Fizuleto und Kreisläufer Dejan Babic ist ein wichtiger Baustein im Linzer Spiel. Zudem konnte - wie zuletzt angestrebt - die Last im Angriff von Fizuletos Schultern genommen werden, in der Abwehr kam vermehrt Sinisa Sironjic zum Einsatz.

Dejan Babic: „Es wird wichtig sein, dass wir in der Deckung gut stehen und unsere Torhüter auch gut halten, denn dieses Spiel wird sicher über die bessere Deckung gewonnen. Hard spielt körperbetont, aber da können wir dagegenhalten. Wir können am Samstag gewinnen, das weiß ich."

Halbfinale HLA MEISTERLIGA

          

HF2: Spiel 1: ALPLA HC Hard vs. HC LINZ AG
Sa., 14. Mai 2022, 18:00 Uhr
Live auf LAOLA1
HLA MEISTERLIGA Matchcenter
HLA MEISTERLIGA Ticketshop

Spiel 2: HC LINZ AG vs. ALPLA HC Hard
Do., 19. Mai 2022, 18:00 Uhr
Live auf ORF Sport+ und LAOLA1
HLA MEISTERLIGA Matchcenter
HLA MEISTERLIGA Ticketshop

Spiel 3 (wird nur bei Gleichstand in der Best of three-Serie gespielt): ALPLA HC Hard vs. HC LINZ AG
Di., 24. Mai 2022, 18:00 Uhr (sollte die andere Halbfinalserie nach zwei Spielen beendet sein, verschiebt sich die Anwurfzeit auf 20:20 Uhr und das Spiel wird live auf ORF Sport+ und LAOLA1 übertragen)
Live auf LAOLA1
HLA MEISTERLIGA Matchcenter
HLA MEISTERLIGA Ticketshop

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy