Spieltag

Die HSG XeNTiS Bärnbach-Köflach trennt sich von den BT Füchsen mit 20:22.

Beide Teams starteten ausgeglichen in ein sehr rasantes Derby. Diese Bild sollte sich bis zum Pausenpfiff auch nicht ändern. Im Angriff traf die HSG XeNTiS durch die Bank. So konnten sich Cehte, Hutecek und Djurdjevic mehrmals in die Torschützenliste eintragen. Ständige Führungswechsel und vor allem eine starke Torwartleistung von Jovo Budovic ermöglichten ein 9:9 zur Halbzeit.

Ähnlich ging es in der zweiten Halbzeit weiter. Starke Verteidigungsleistungen auf beiden Seiten hielten den Spielstand gering. Dennoch häuften sich im Spiel der HSG XeNTiS technische Fehler. Auf Seiten der Brucker gelang es vor allem Rechtsaußen Martin Breg das Spiel ausgeglichen zu halten. Am Ende fehlte den Weststeirern das nötige Glück um den Derbykampf zu belohnen. Die BT Füchse Auto Pichler konnten sich mit dem 22:20 - Auswärtssieg zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt sichern.

Paul Langmann (HSG XeNTiS B/K): „Wir hatten wieder grobe Probleme im Angriff, in der Abwehr standen wir aber gut. Wir waren heute definitiv nicht die schlechtere Mannschaft.“

Gerhard Langmann (Obmann HSG XeNTiS): „Nach einem kampfbetonten Spiel fehlte uns am Ende das nötige Glück. Wir sind für unsere Leistung nicht belohnt worden.“

HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach vs. BT Füchse Auto Pichler 20:22 (9:9)
Sa., 30. April 2022, 19:00 Uhr
Werfer HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach: Sebastian Hutecek (7), Jakob Mürzl (2), Marko Dobric (2), Fabian Glaser (2), Milos Djurdjevic (2), Klemen Cehte (2), Jovo Budovic (1), Paul Langmann (1), Christian Bellina (1)
Werfer BT Füchse Auto Pichler: Martin Breg (6), Adam Seferovic (4), Patrick Prokop (4), Sebastian Burger (3), Anze Ratajec (2), Mario Maretic (1), Thomas Wulz (1), Thomas Tremmel (1)
Statistiken

 

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy