Spieltag

Förthof UHK Krems kann sich im zweiten Spiel der Best of three-Viertelfinalserie bei der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN mit 26:25 durchsetzen, gewinnt das Duell damit 2:0 und zieht vorzeitig ins Halbfinale ein. Dort wartet der Sieger aus HC FIVERS WAT Margareten vs. HSG Holding Graz.

Video-Link: Spitzer Winkel: Für Julian Pratschner kein Problem!
Video-Link: Eichberger vernagelt seinen Kasten!
Video-Link: Matthias Führer for the win!
Video-Link: Full Match!

Die Glorreichen Sieben starten stark in das Spiel und gehen durch zwei Tore von Julian Ranftl mit 1:0 und 2:1 in Führung. Die Kremser zeigen sich aber auch von Anfang an sehr konzentriert und treffen zum 2:4, ehe Kapitän Wilhelm Jelinek auf 3:4 stellt. Nach elf Minuten gleicht Elias Kofler zum 7:7 aus, Krems geht aber mit einem Doppelschlag wieder mit zwei Toren in Front. Beim Spielstand von 7:10 nimmt Michael Draca das erste Time-Out, im Angriff tun sich die Westwiener aber weiter schwer. Ranftl trifft zum 9:12, aber Krems bleibt konsequent in seiner Chancenauswertung und führt nach 24 Minuten mit 11:14. Durch mehere technische Fehler beträgt der Rückstand der Gastgeber zur Pause 11:16.

Zum Start in die zweite Halbzeit trifft zweimal Julian Pratschner zum 13:16, abermals antworten die Kremser aber prompt und können auf 14:19 und später auf 15:20 erhöhen. Die Glorreichen Sieben kämpfen beherzt weiter, lassen aber immer wieder klare Chancen im Angriff liegen und kommen so nicht entscheidend heran. WESTWIEN gibt aber nicht auf und Franko Lastro verkürzt mit zwei Toren in Folge auf 20:22. Sieben Minuten vor dem Ende trifft Elias Kofler zum 22:23 und die Partie ist wieder komplett offen. Paulnsteiner gleicht zum 24:24 und Marko Katic zum 25:25 aus. Ex-Westwiener Matthias Führer wird 40 Sekunden vor Spielende zum Matchwinner für Krems, trifft zum 25:26 Endstand, nachdem die Gastgeber aus dem letzten Angriff kein Kapital mehr schlagen können.

Julian Ranftl: "Wir sind heute mit sehr viel Leidenschaft und großen Ambitionen in das Spiel gegangen. Man hat gesehen, dass jeder Spieler alles gibt um dieses Spiel zu gewinnen, wir sind aber leider trotzdem in Rückstand geraten. Mit viel Herz und Kampf haben wir dann eine super Aufholjagd hingelegt. Am Ende hat es aber leider nicht gereicht."

Matthias Führer: "Wir haben heute, wie schon in Krems, 45 Minuten ein wirklich gutes Spiel gemacht aber dann kommen die Westwiener mit sehr viel Kampf zurück und wir tun uns brutal schwer. Am Ende sind wir wahrscheinlich ein bisschen glücklicher. Großes Kompliment an WESTWIEN zu dieser kämpferischen Leistung, aber ich bin einfach nur glücklich jetzt im Halbfinale zu stehen."

Viertelfinale HLA MEISTERLIGA

          

VF4: Spiel 2: SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. Förthof UHK Krems 25:26 (11:16)
Di., 26. April 2022, 18:00 Uhr
Werfer SG INSIGNIS Handball WESTWIEN: Julian Pratschner (6), Julian Ranftl (5), Franko Lastro (3), Wilhelm Jelinek (3), Marko Katic (3), Elias Kofler (2), Moritz MIttendorfer (2), Nicolas Paulnsteiner (1)
Werfer Förthof UHK Krems: Jakob Jochmann (7), Matthias Führer (7), Sebastian Feichtinger (7), Fabian Posch (2), Tobias Auß (1), Kenan Hasecic (1), Gabor Hajdu (1)
Statistiken

Spiel 1: Förthof UHK Krems vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 34:25 (17:10)
Fr., 22. April 2022, 18:30 Uhr
Highlights auf LAOLA1
Statistiken

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy