Kuriermagazin
Bei einem Sieg gegen die HSG Holding Graz und einem gleichzeitigen Punkteverlust der HSG REMUS Bärnbach/Köflach im Parallelspiel gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol, könnte der ERBER UHK Kremsden Einzug in die Bonusrunde fixieren. Die Ausgangslage und das Ziel waren daher klar, die Partie aber noch lange kein Selbstläufer.

Die Wachauer erwischten einen ausgezeichneten Start und gingen nach drei Minuten durch Gašper Hrastnik mit 3:0 in Führung. Die Abwehr arbeitete sehr gut und Tobias Auß verwertet seinen zweiten Gegenstoß zum 4:1. Jakob Jochmann erhöht in der 10. Minute auf 6:3 und verwandelte auch seinen ersten Siebenmeter zum 9:5 (15. Spielminute).

Durch schöne Treffer vom Grazer Flügel Stephan Jandl arbeiteten sich die Gäste bis zur 22. Minute wieder auf 13:10 heran. Auf der anderen Seite stellte der UHK durch einen sehr sicher aufspielenden Tobias Auß den Vorsprung mit 15:10 aber wieder her.

Die junge Riege der Rot-Gelben bekamen einige Spielanteile von Coach Ibish Thaqi. Oliver Nikic und Lukas Nikolic machten mit einigen schönen Aktionen und Pässen auf sich aufmerksam. Auf den Flügeln konnten Benedikt Rudischer (links, erstes Tor in der spusu LIGA!) und David Schopp (rechts) Erfahrungen sammeln. Bis zur Pause erhöhten so die Kremser ihre Führung auf 19:13.

Der UHK startete wieder dynamisch in die zweite Halbzeit und erhöhte sogleich auf 22:14. Die Partie verlor dann aber ein wenig an Spannung. Die Gastgeber behaupteten zunächst ihren sicheren Vorsprung. Den Grazern gelang es erst zum Ende hin wieder ein wenig aufzuschließen. Herausstechend waren viele Zeitstrafen auf beiden Seiten, sodass einige Zeit kein Team vollständig auf dem Parkett stand. Schlussendlich trennten sich die Teams mit 38:33.

Mit diesem sicheren Start-Ziel-Sieg qualifiziert sich der ERBER UHK Krems für die Bonusrunde. Der direkte Konkurrent HSG REMUS Bärnbach/Köflach musste sich im Parallelspiel der Sparkasse Schwaz Handball Tirol mit 23:29 geschlagen geben.

Nächste Woche wird die Hauptrunde gegen den HC LINZ AG abgeschlossen. Anpfiff in der SNMS Kleinmünchen-Linz ist um 18.00 Uhr. Das Spiel ist LIVE auf ORF Sport+ übertragen.

Gašper Hrastnik, ERBER UHK Krems: „Wir haben heute gewonnen, das ist zunächst das aller Wichtigste. In der Deckung waren wir mit 30 Gegentreffern nicht wirklich gut. Im Vergleich zu den letzten Spielen wäre hier sicher mehr möglich gewesen. Wenn es aber hart auf hart kommt und es um jedes Tor geht, sind wir in der Abwehr sicher besser. Wir werden in den nächsten Trainings aber wieder an unserer Deckung arbeiten. Im Angriff ist es hingegen sehr gut gelaufen, weshalb wir schlussendlich auch gewonnen haben.“

Stephan Jandl, HSG Holding Graz: „In der ersten Halbzeit haben wir vor allem in der Deckung nicht gut gespielt. Krams war uns hier in allen Belangen überlegen. Wir haben trotzdem den Anschluss nicht ganz verloren und hätten mit einer guten zweiten Halbzeit wieder näher herankommen können. Wir haben aber die Chancen dann leider nicht genutzt.“

ERBER UHK Krems vs. HSG Holding Graz 38:33 (19:13)
18. Spieltag
Sa., 20. Februar 2021, 19:00 Uhr
Werfer ERBER UHK Krems: Jakob Jochmann (12), Tobias Auß (6), Gasper Hrastnik (6), Sebastian Feichtinger (4), Gunnar Prokop (3), Fabian Posch (2), David Schopp (2), Lukas Nikolic (1), Benedikt Rudischer (1), Kenan Hasecic (1)
Werfer HSG Holding Graz: Stephan Jandl (8), Christian Hallmann (7), Nemanja Belos (6), Timo Gesslbauer (5), Rok Skol (4), Thomas Scherr (1), Ivan Koncul (1), Ramon Raschid (1)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy