Frauen WM
(c) Schiffleitner
Kärnten startet personell verstärkt ins zweite Play-Off Spiel und dominiert in der ersten Halbzeit das Geschehen. In der zweiten Halbzeit dreht Atzgersdorf so richtig auf und dreht das Spiel.

Mit Pontasch Florian und Spielertrainer Praznik Rok starten die Klagenfurter in das Play-Off Heimspiel gegen Atzgersdorf. Dies scheint in den ersten 15 Minuten auch Früchte zu tragen denn die Klagenfurter dominieren das Geschehen nach Belieben und führen klar mit 9:3. Nach dem Gäste-Time-Out scheint es, als würden die Hausherren mehr und mehr den Faden zu verlieren und Dobias & Co. kämpfen sich bis auf drei Treffer heran.

In der zweiten Hälfte läuft es dann gar nicht mehr für Schlafraum.at Kärnten. Shooter Dobias ist kaum zu stoppen und schießt die Gastgeber fast im Alleingang ab. Innerhalb der ersten acht Spielminuten können die Atzgersdorfer einen drei Tore Rückstand in eine Führung umwandeln. Kärnten bäumt sich zwar noch einmal auf und kann auf 18:16 stellen, ab diesem Zeitpunkt stellen die Wiener das Spiel dann aber komplett auf den Kopf. Nach dem neuerlichen Ausgleichstreffer können die Gäste bis auf acht Treffer davonziehen - erneut ist Dobias nicht zu halten und sorgt für klare Verhältnisse. Am Ende feiert WAT Atzgersdorf einen klaren 32:24 Sieg in Klagenfurt und lässt die rote Laterne gleich in der Viktringer Sporthalle.

Schlafraum.at Kärnten vs. WAT Atzgersdorf 24:32 (12:9)
Sa., 16. Februar 2019, 19:00 Uhr
Werfer Schlafraum.at Kärnten: Patrick Jochum (5), Leopold Wagner (4), Luca Urbani (4), Florian Pontasch-Müller (3), Rok Praznik (3), Maximilian Wagner (2), Matej Hartman (1), Marko Marojevic (1), Markus Godec (1)
Werfer WAT Atzgersdorf: Florian Dobias (13), Markus Mahr (4), Fabian Dobias (3), Nico Kufner (3), Fabian Kastner (2), Milos Milicevic (2), Leon Carniel (2), Philipp Rabenseifer (1), Matthias Majer (1), Benjamin Schiffleitner (1)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy

HLA Adventkalender