Frauen WM
(c) A.C. Schiffleitner
Vöslau übernimmt von Beginn weg das Kommando, doch die Atzgersdorfer finden ins Spiel zurück. In einem Spiel auf Messers Schneide sichert sich der Vöslauer HC mit einem Last-Minute Treffer von Forsthuber den Auswärtssieg.

Vöslau startet stark ins Spiel und gleich zu Beginn zeigt Torhüter Mario Dubovecak, warum er nach wie vor die Nummer 1 im Tor der Thermalstädter ist. Strazdas & Co. erspielen sich einen komfortablen Vorsprung und stellen die Hausherren vor allem in der Abwehr vor eine schwere Aufgabe. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff finden die Gastgeber beim Laola1-Livespiel nach und nach besser ins Spiel. Mit einem 13:13 geht es in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte entwickelt sich ein spannendes Spiel, bei dem die Gastgeber zunächst besser ins Spiel finden und erstmals mit drei Toren in Führung gehen können. Durch drei Treffer in Folge können die Gäste den Rückstand aber binnen weniger Minuten wieder egalisieren. Die Schlussminuten in einer gut besuchten Wiener Sporthalle sind nichts für schwache Nerven. Knapp 2 Minuten vor Schluss liegen die Atzgersdorfer mit einem Tor voran ehe Forsthuber mit einem Doppelpack für die Entscheidung sorgt. Der Kapitän der Gäste erzielt fünf Sekunden vor dem Spielende den viel umjubelten 28:27 Siegestreffer für den Vöslauer HC.

WAT Atzgersdorf vs. Vöslauer HC 27:28 (13:13)
Sa., 13. Oktober 2018, 16:00 Uhr
Werfer WAT Atzgersdorf: DOBIAS F.  (6), MAHR M.  (5), FUCHS F. (5), RABENSEIFER P. (3), KASTNER F. (3), DOBIAS F. (1), MILICEVIC M. (1), CARNIEL L. (1), GANGEL J. (1), SCHIFFLEITNER B. (1)
Werfer Vöslauer HC: FORSTHUBER D. (6), STRAZDAS A. (5), SCHARTEL F. (5), SCHUSTER P. (5),  MUCK R. (4), ZOUREK D. (2), MELESCHNIG C. (1)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy

HLA Adventkalender