Frauen WM
(c) GEPA Pictures
Nur in der ersten Hälfte konnten die Gäste aus Korneuburg dem Aufsteiger Paroli bieten. Im zweiten Abschnitt legte der Aufsteiger im Hexenkessel einen Zahn zu und gewinnt am Ende klar mit 30:21.

Die Gäste aus Korneuburg starten erwartungsgemäß besser in die Partie und legen mit einem 3:0 Run los. Es dauert bis zur 25. Spielminute ehe die Hausherren den Rückstand erstmals egalisieren können. Noch vor der Pause erspielen sich die Wiener einen 12:9 Vorsprung der auch in Hälfte zwei weiter ausgebaut werden kann.

Atzgersdorf kann den Vorsprung sogar auf sechs Tore ausbauen, bevor Korneuburg mit einer Aufholjagd noch auf drei Tore herankommen kann. Aber auch die restlichen Minuten gehören wieder den Gastgebern, die erneut davonziehen und die Führung weiter ausbauen können. Korneuburg schlittert, nach der Heimpleite gegen Bärnbach/Köflach, auswärts in Atzgersdorf in eine weitere Niederlage.

Mit diesem Sieg arbeiten sich die Wiener aktuell auf den 4. Tabellenrang vor und konnten 2 Siege aus 3 Spielen einfahren.


WAT Atzgersdorf vs. Union Sparkasse Korneuburg 30:21 (12:9)

Sa., 15. September 2018, 18:00 Uhr
Werfer WAT Atzgersdorf: Milos Milicevic (6), Markus Mahr (3), Philipp Rabenseifer (3), Ivan Brandic (3), Benjamin Schiffleitner (3), Fabian Dobias (2), Florian Dobias (2), Nico Kufner (2), Leon Carniel (2), Johann Gangel (2), Matthias Mayer (1), Christoph Hartwein (1)
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Anton Kasagranda (7), Patrick Dietrich (3), Juraj Stepanovsky (3), Christoph Litschauer (2), Bernhard Pummer (2), Andreas Bachofner (2), Julian Schafler (1), Sebastian Bachofner (1)
Spielbericht und Statistiken

© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy

HLA Adventkalender