HLA
HLA

Spannung in der Halbfinalserie steigt: Nach den ersten Halbfinalspielen der Best-of-Three-Serie stehen sowohl der HC LINZ AG als auch der ALPLA HC Hard mit einem 1:0 in Führung. Am morgigen Dienstag, den 21. Mai, werden die zweiten Halbfinalduelle – Krems gegen Hard in der Sporthalle Krems sowie Linz gegen Fivers in der SMS Kleinmünchen Linz - ausgetragen. Beide Spiele können live auf ORF SPORT+ und krone.tv verfolgt werden!
Sollte es in einer der Serien zu einem Entscheidungsspiel kommen, findet dieses am 24. Mai statt. In 2/3 der Saisonen, in der im Halbfinale eine Best-of-Three-Serie ausgetragen wurde, ging zumindest ein Duell ins 3. Spiel!

LINZ empfängt FIVERS im 2. Halbfinalspiel!
Im ersten Halbfinalspiel setzten sich die Linzer auswärts gegen den HC FIVERS WAT Margareten mit einem überzeugenden 35:30 (16:13) durch. Die Wiener werden im nächsten Spiel in der SMS Kleinmünchen Halle Linz alles daran setzen, um ein drittes Entscheidungsspiel zu erzwingen und ihre historische Marke von zwölf Finalteilnahmen seit Einführung der Finalspiele im Jahr 2001/2002 auszubauen. Für die Linzer geht es um den zweiten Finaleinzug in Folge und den vierten seit Beginn der Finalspiele, den sie mit einem Heimerfolg bereits fixieren können.

Hard um 12. Finaleinzug!
Dem ALPLA HC Hard gelang am Samstag im zweiten Halbfinalspiel gegen den FÖRTHOF UHK KREMS ein 32:26 (17:12) Heimsieg. Gleich morgen empfangen die Wachauer den Grunddurchgangssieger vor heimischem Publikum. Die Kremser, die bereits zwei Finalteilnahmen aufweisen, müssen nun im zweiten Spiel gewinnen, um die Chance auf das Finale zu wahren. Mit den Heimfans im Rücken sind sie jedoch positiv auf einen Sieg gestimmt. Die Harder könnten mit einem Erfolg ihren zwölften Finaleinzug fixieren.

HLA MEISTERLIGA PlayOff Halbfinale

   

Halbfinale 1: HC LINZ AG vs. HC FIVERS WAT Margareten
Best-of-Three-Serie: 0:1

Spiel 2: HC LINZ AG vs. HC FIVERS WAT Margareten
21.05.2024, 20:20 Uhr; SMS Kleinmünchen Linz, live auf ORF SPORT+ & krone.tv

Jadranko Stojanovic, HC LINZ AG: „Wir haben in Wien genau wie in den Spielen gegen Schwaz wieder als Mannschaft geschlossen agiert und zusammengehalten. Das macht, denke ich, jetzt in den Play Offs den Unterschied aus. Jetzt wollen wir im Heimspiel mit unserem tollen Publikum den Sack zu machen und das Finale fix machen.“

Peter Eckl, FIVERS-Trainer: „Der HC Linz AG hat in Spiel eins eine starke Partie geliefert und wir gleichzeitig nicht unser bestes Spiel gezeigt. Für uns lautet die Devise nun am Deinstag voller Angriff. Immer dann, wenn wir mit dem Rücken zur Wand stehen, bringen wir unsere besten Leistungen. Das wird auch am Dienstag der Fall sein. Ich vertraue unserer Mannschaft, unserem Können und unserer Leidenschaft. Diesmal werden wir die big points machen und freuen uns auf die Unterstützung unserer Fans, die uns zahlreich nach Linz begleiten werden!“

Spiel 3 (falls notwendig): 24.05.2024, 18:05 Uhr

    

Halbfinale 2: ALPLA HC Hard vs. FÖRTHOF UHK KREMS 32:26 (17:12)
Best-of-Three-Serie: 1:0

Spiel 2: FÖRTHOF UHK KREMS vs. ALPLA HC Hard
21.05.2024, 18:20 Uhr; Sporthalle Krems, live auf ORF SPORT+ & krone.tv

Kenan Hasecic, FÖRTHOF UHK KREMS: „Wir haben auswärts schon phasenweise einen guten Handball gezeigt, jedoch hat es nicht ganz gereicht. Jetzt heißt es die Fehler zu analysieren und regenerieren. Ein Halbfinalspiel daheim, bei dem es um alles geht, ist genau das, wofür jeder Handballer lebt und das wollen wir auch so annehmen! Es wird Feuer, Kampf und Leidenschaft über 60 Minuten brauchen! Denn wir wollen um jeden Preis mit unseren tollen Fans im Rücken ein drittes Entscheidungsspiel erzwingen!“

Nico Schnabl, ALPLA HC Hard: „Wir werden uns das Spiel vom Samstag genau anschauen und da gibt es sicherlich einige Sachen, die wir besser machen können beziehungsweise besser machen wollen. Aber das Ziel für Dienstag ist ganz klar: Nach Krems zu fahren und ins Finale einzuziehen.“

Spiel 3 (falls notwendig): 24.05.2024, 18:05 Uhr

Halbfinale Serien seit der Saison 2004/2005
2004/2005 Moser Medical UHK Krems Aon Fivers Margareten 0:2
  HC LINZ AG A1 Bregenz Handball 0:2
       
2005/2006 Moser Medical UHK Krems Aon Fivers Margareten 0:2
  HC Superfund Hard A1 Bregenz 1:0*
       
2006/2007      
  Bregenz Handball UHC Goldmann Druck Tulln  1:0*
  ALPLA HC Hard HC FIVERS WAT Margareten 1:1
       
2007/2008 ALPLA HC Hard Aon Fivers Margareten 1:1
  Moser Medical UHK Krems A1 Bregenz 0:2
       
2008/2009 Aon Fivers Margareten A1 Bregenz 1:1
  HIT medalp Tirol ALPLA HC Hard 0:2
       
2009/2010 HC LINZ AG A1 Bregenz 1:1
  Moser Medical UHK Krems Aon Fivers Margareten 1:1
       
2010/2011 Aon Fivers Margareten ALPLA HC Hard 2:1
  Medical Moser UHK Krems A1 Bregenz 0:2
       
2011/2012 Moser Medical UHK Krems HIT medalp Tirol 1:2
  ALPLA HC Hard Aon Fivers Margareten 2:1
       
2012/2013 ALPLA HC Hard Moser Medical UHK Krems 2:0
  HC FIVERS WAT Margareten Bregenz Handball 2:0
       
2013/2014      
  ALPLA HC Hard Moser Medical UHK Krems 2:0
  SG INSIGNIS Handball WESTWIEN HC FIVERS WAT Margareten 0:2
       
2014/2015 (Einführung Best-of-three-Serie)     
  ALPLA HC Hard HC FIVERS WAT Margareten 2:0
  Bregenz Handball SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 2:1
       
2015/2016      
  HC FIVERS WAT Margareten Moser Medical UHK Krems 2:0
  Bregenz Handball ALPLA HC Hard 2:0
       
2016/2017      
  ALPLA HC Hard SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 2:1
  HC FIVERS WAT Margareten Sparkasse Schwaz Handball Tirol 2:0
       
2017/2018      
  ALPLA HC Hard SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 2:1
  HC FIVERS WAT Margareten Moser Medical UHK Krems 2:1
       
2018/2019      
  Moser Medical UHK Krems HC FIVERS WAT Margareten 2:0
  ALPLA HC Hard SG INSIGNIS Handball WESTWIEN 2:1
       
2019/2020 Saison abgebrochen    
2020/2021      
  Förthof UHK Krems HC FIVERS WAT Margareten 0:2
  ALPLA HC Hard Sparkasse Schwaz Handball Tirol 2:0
       
2021/2022      
  HC FIVERS WAT Margareten Förthof UHK Krems 1:2
  ALPLA HC Hard HC LINZ AG 2:0
       
2022/2023      
  FÖRTHOF UHK Krems HC LINZ AG 0:2
  SG INSIGNIS Handball WESTWIEN HC FIVERS WAT Margareten 2:1
       

* Ein Spiel endete Unentschieden.

Übersicht Sieger Hauptrunde, Sieger Bonus-Runde & Meister (seit 1998/1999) 
Saison Sieger Hauptrunde Sieger Bonus-Runde Meister
2023/2024 ALPLA HC Hard Neuer Modus ohne Bonus-Runde  
2022/2023 Förthof UHK KREMS Neuer Modus ohne Bonus-Runde SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
2021/2022 HC FIVERS WAT Margareten Neuer Modus ohne Bonus-Runde FÖRTHOF UHK KREMS
2020/2021 Sparkasse Schwaz Handball Tirol ERBER UHK Krems ALPLA HC Hard
2019/2020 HC FIVERS WAT Margareten Saison nach 6. Spieltag abgebrochen Kein Meister wegen Saisonabbruch
2018/2019 Moser Medical UHK Krems Moser Medical UHK Krems Moser Medical UHK Krems
2017/2018 HC FIVERS WAT Margareten ALPLA HC Hard HC FIVERS WAT Margareten
2016/2017 ALPLA HC Hard ALPLA HC Hard ALPLA HC Hard
2015/2016 HC FIVERS WAT Margareten HC FIVERS WAT Margareten HC FIVERS WAT Margareten
2014/2015 ALPLA HC Hard ALPLA HC Hard ALPLA HC Hard
2013/2014 ALPLA HC Hard ALPLA HC Hard ALPLA HC Hard
2012/2013 HC FIVERS WAT Margareten ALPLA HC Hard ALPLA HC Hard
2011/2012 UHK Krems UHK Krems ALPLA HC Hard
2010/2011 UHK Krems Aon Fivers Margareten Aon Fivers Margareten
2009/2010 A1 Bregenz A1 Bregenz A1 Bregenz
2008/2009 A1 Bregenz A1 Bregenz A1 Bregenz
2007/2008 A1 Bregenz A1 Bregenz A1 Bregenz
2006/2007 A1 Bregenz A1 Bregenz A1 Bregenz
2005/2006 A1 Bregenz A1 Bregenz A1 Bregenz
2004/2005 A1 Bregenz A1 Bregenz A1 Bregenz
2003/2004 A1 Bregenz A1 Bregenz A1 Bregenz
2002/2003 A1 Bregenz ALPLA HC Hard ALPLA HC Hard
2001/2002 HC LINZ AG HC LINZ AG A1 Bregenz
2000/2001 jet2web Bregenz Handball jet2web Bregenz Handball jet2web Bregenz Handball
1999/2000 HC Post Bregenz HSG REMUS Bärnbach/Köflach HSG REMUS Bärnbach/Köflach
1998/1999 UHC Stockerau HSG REMUS Bärnbach/Köflach HSG REMUS Bärnbach/Köflach
Halbfinalbaum HLA MEISTERLIGA

© HLA MEISTERLIGA | HLA CHALLENGE 2023
fb twitter instagram Spozihy