Spieltag
Nach drei Jahren bei Sparkasse Schwaz Handball Tirol wird der vielfache Nationalteamspieler Richard Wöss seine Karriere – zumindest vorläufig – beenden. Der mittlerweile 35-jährige rechte Flügel war Torschützenkönig bei der U21-EM, verbrachte viele Jahre in Deutschland und wurde 2016 Meister und Cupsieger in Österreich.

Mit sieben Jahren kam der gebürtige Wiener zum Handballsport, mit den Jugendteams des HC FIVERS WAT Margareten feierte Richard Wöss etliche nationale Meistertitel. Mit 17 Jahren gehörte er bereits zum Stamm der Herrenmannschaft. In der Saison 2005/06 wurde der rechte Flügel als „Newcomer des Jahres“ in der HLA ausgezeichnet – 2006 holte er zudem den Titel des Torschützenkönigs bei der U21-Europameisterschaft in Innsbruck.

Die Tiroler Landeshauptstadt war dann auch die nächste Karrierestation von Richard Wöss. 2007 wechselte er zu HIT Innsbruck, wo er zwei erfolgreiche Saisonen mit Rang drei in der Meisterschaft, Cupfinale 2009 und Achtelfinale im EHF Challenge Cup absolvierte. Dann folgte er dem Ruf aus Deutschland, spielte zwischen 2009 und 2015 in der 1. und 2. Bundesliga bei TUSEM Essen, Bergischer HC und TuS N-Lübbecke.

2015 kam Richy Wöss für eine Saison zurück nach Österreich, mit seinem Heimatverein HC FIVERS WAT Margareten holte er das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Supercup. Danach ging es wieder zurück nach Deutschland zu TUSEM Essen und HT München, ehe er 2019 zu Sparkasse Schwaz Handball Tirol wechselte. Kurz nach seinem 20. Geburtstag debütierte Richard Wöss im Oktober 2006 in der Herren-Nationalmannschaft, für die er insgesamt 84-mal auflief und 115 Tore erzielte; er war u. a. Teil der rot-weiß-roten Auswahl bei der WM 2011, der EURO 2014 und der Heim-EURO 2020.

„Handball war neben meiner Familie immer mein Lebensmittelpunkt, ich habe über Jahrzehnte an fast nichts anderes gedacht. Nun wird ein neues Kapitel aufgeschlagen, es rücken andere Dinge in den Vordergrund. Ich freue mich sehr auf einen neuen Lebensabschnitt“, so Richard Wöss, der ab Schulende mit seiner Frau Jenny und den beiden Kindern Lena und Toby auf Weltreise gehen wird. Wie lange die Reise dauern wird, ist aktuell noch nicht absehbar.

Drei positive Jahre bei Handball Tirol
„Wir hatten während meiner Karriere nie die Gelegenheit, eine größere Reise zu machen, nun ist es so weit. Die Kinder werden im Homeschooling unterrichtet, deshalb gibt es kein fixes Enddatum. Wir haben bislang nur den Start geplant, wie lange und wohin genau, das lassen wir uns noch offen. Über Social Media werden wir jedenfalls laufend berichten“, erzählt Richy Wöss. „Man kann nicht sagen, was in einem halben Jahr oder Jahr sein wird – deshalb bezeichne ich es als vorübergehendes Karriereende. Denn sag niemals nie, ich
möchte nichts ausschließen; mal schauen, was die Zukunft bringt.“

Auf das zumindest vorläufige Ende der aktiven Handballzeit blickt er mit einem lachenden und einem weinenden Auge. „Ich bin schon zufrieden mit meiner Karriere. Aber zu gewissen Zeiten hätte ich mir in Deutschland doch noch mehr erhofft. Als Topvereine Interesse hatten, bremste mich eine Oberschenkelverletzung aus. Es wäre sicherlich noch mehr gegangen.

Aber es war insgesamt eine schöne Zeit, egal ob im Verein oder im Nationalteam.“ Auch die drei Jahre bei Sparkasse Schwaz Handball Tirol, wo er zuletzt auch als Jugendkoordinator fungierte, sieht Wöss retrospektiv sehr positiv. „Es hat Spaß gemacht, ich habe mich hier immer wohlgefühlt. Die erste Saison war von Corona überschattet, da wäre schon einiges möglich gewesen. In der zweiten hatten wir einen überragenden Grunddurchgang und sind dann bitter im Semifinale an Hard gescheitert. In dieser Saison haben wir zu viele Spiele knapp verloren, es war so oft eng, das Glück aber nicht auf unserer Seite. Am Schluss haben wir super gespielt und uns nochmals gesteigert. Mit dem Cuptitel abzutreten, wäre natürlich sehr schön gewesen, aber es sollte nicht sein. Ich nehme dennoch sehr viel Gutes mit in den neuen Lebensabschnitt und freue mich auf alles, was kommt.
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy