Online Magazin

Samstagabend trifft die HSG XeNTiS Bärnbach-Köflach in der Sporthalle Köflach auf die BT Füchse Auto Pichler. Anpfiff ist um 19 Uhr.

Mit den BT Füchsen kommt am Samstag eine Mannschaft in die Weststeiermark, die aktuell mit sieben Punkten die HLA MEISTERLIGA-Abstiegsrunde anführt. Mit einer knappen Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den SC kelag Ferlach sind die Obersteirer dennoch noch immer im Rennen um den Klassenerhalt.

Die HSG XeNTiS findet sich mit vier Punkten weniger zurzeit am letzten Tabellenplatz. Die klare Niederlage in Vöslau drückte die HSG noch weiter ins Schlamassel. Drei Punkte fehlen auf den SC Ferlach, um sich vom Tabellenende zu lösen. Die sportliche Leitung der HSG XeNTiS ist der Meinung, dass Durchhalteparolen jetzt nicht mehr helfen und eine
konstant gute Leistung nötig ist, um den Füchsen Paroli zu bieten. Leo Langmann, Linksaußen bei der HSG XeNTiS, wirkt optimistisch, strebt eine gute Mannschaftsleistung an und hofft auf das weststeirische Handballpublikum.

Das Aufeinandertreffen mit den Bruck/Trofaiachern wird für die HSG XeNTiS Bärnbach-Köflach vorentscheidend sein, ob der Klassenerhalt noch möglich ist.

Wiedergutmachung angesagt
Der Auftakt zum Playoff gegen den Abstieg ist schief gelaufen. Nach dem unglücklichen 27:28 gegen Ferlach wollen es die BT Füchse Auto Pichler am Samstag auswärts bei der HSG XeNTIS Bärnbach/Köflach aber besser machen! Die beiden Partien im Grunddurchgang waren jeweils enge Kisten: Zu Hause feierten die Füchse einen 24:22-Erfolg, auswärts trennte man sich mit 24:24.

Der Druck liegt sicher bei den Hausherren“, sieht Füchse-Kapitän Martin Breg dem Steirer-Derby zuversichtlich entgegen, „für uns gibt es noch keinen Grund, nervös zu werden!“ Die Auftaktniederlage gegen Ferlach ist jedenfalls längst abgehakt: „Da haben wir schon am Sonntag nicht mehr lange darüber gesprochen, im Nachhinein lässt sich ja nichts mehr ändern. Und wir wissen ohnehin alle, was da gewaltig schief gelaufen ist. Das sollte uns nicht mehr passieren“, hofft der Kapitän.

Wieder dabei sein sollte Patrick Prokop, der zuletzt krankheitsbedingt gefehlt hat: „Er trainiert diese Woche schon wieder mit und wir hoffen doch, dass er am Samstag wieder einlaufen kann.“

Auch ein kleiner Vorteil für die Füchse: Trotz Auswärtspartie reist man nicht alleine in die Sporthalle Köflach. Ein Fan-Bus aus der Obersteiermark ist angekündigt, die Füchse-Fans werden ihre Mannschaft also auch auswärts lautstark unterstützen. „Natürlich hoffen wir, dass uns möglichst viele unserer eigenen Leute begleiten werden. Es ist natürlich immer schön, wenn uns auch die eigenen Fans anfeuern. Somit wollen wir unbedingt dort gewinnen. Ja, wir müssen einfach!“, unterstreicht Breg. Der auch schon weiß, wie es klappen soll: „Wir wollen gleich auftreten wie schon gegen Ferlach. Nur dieses mal eben konsequent über die gesamten 60 Minuten! Dann steht einem vollen Erfolg hoffentlich nichts entgegen...“

2. Spieltag HLA MEISTERLIGA Abstiegs-Playoff

          

HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach vs. BT Füchse Auto Pichler
Sa., 30. April 2022, 19:00 Uhr
HLA MEISTERLIGA Matchcenter
HLA MEISTERLIGA Ticketshop

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy