Mit dem zweiten Saisonsieg überholt man roomz JAGS Vöslau in der Tabelle und kann ein wenig aufatmen.

Die HSG startet ohne Trainer Vujovic, der krankheitsbedingt passen muss, denkbar schlecht ins Spiel und liegt schnell mit 0:2 hinten. Nach einem anfänglichen Herantasten nimmt das Spiel langsam Fahrt auf und die Gastgeber können nach einem Doppelschlag durch Cehte erstmals in Führung gehen. Die Gäste aus Vöslau lassen sich aber nicht abschütteln, gleich wieder aus und gehen durch Muck wiederum in Führung. Zwischen der 18. und 25. Spielminute dann die stärkste Phase der Heimischen. Die Defensive ist gut eingestellt und Torhüter Budovic hält die notwendigen Bälle, um eine 16:11 Führung herauswerfen zu können.

Noch vor dem Pausenpfiff muss man aber einen 0:3 Lauf der Gäste hinnehmen, die bis auf 16:14 herankommen können. Dies ist auch der Halbzeitstand. Nach Wiederanpfiff legt die HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach dann an Tempo zu und zieht bis auf sieben Treffer davon. Grundstein dafür ist eine solide Abwehr – lediglich zwei Treffer muss man zwischen der 30. und 41. Spielminute in Kauf nehmen. In den Schlussminuten des Spiels lässt das Tempo dann nach und die Gäste betreiben noch Ergebniskosmetik. Am Ende feiert die HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach einen ungefährdeten 31:27 Heimsieg und überholt damit in der Tabelle roomz JAGS Vöslau.

Christian Glaser, sportlicher Leiter HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach: „Die Erleichterung in der Mannschaft und im Vorstand ist natürlich groß. Wir wussten natürlich, dass wir heute als Favorit in dieses Spiel gehen – konnten aber gut mit dieser Rolle umgehen und feiern am Ende einen verdienten 31:27 Heimsieg.“

9. Spieltag HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach vs. roomz JAGS Vöslau 31:27 (16:14)
Sa., 30. Oktober 2021, 19:00 Uhr
Werfer HSG XeNTiS Bärnbach/Köflach: Klemen Cehte (7), Mislav Nenadic (6), Marco Dobric (5), Sebastian Hutecek (4), Milos Djurdjevic (4), Leonhard Langmann (3), Christian Bellina (1), Fabian Glaser (1)
Werfer roomz JAGS Vöslau: Philip Schuster (7), Marian Teubert (5), Ole-Gunnar Steinhagen (5), Raphael Muck (4), Sandro Jankovic (3), Fabian Schartel (2), Tim Diry (1)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy