Im LAOLA1-Livespiel bezwingen die FIVERS nach starker Leistung in der zweiten Hälfte die vorab favorisierten Gäste von Bregenz Handball mit 35:32. Damit festigen sie vorerst ihren Platz in der engen Tabellenspitze, führen diese vor den Samstagspielen der HLA MEISTERLIGA an.

Video-Link:
Filzwieser: Das Paradebeispiel
Video-Link: Feinste Frühstück-Finessen!
Video-Link: Tanic setzt den Ton (laola1.at)
FullmatchHC Fivers WAT Margareten - Bregenz Handball (laola1.at)

Die Gastgeber starten besser inls Spiel, führen nach fünf Minuten mit 3:1. Boris Tanic hält einen 7-Meter gegen Ante Esegovic und können bis zur 10. Minute halteln (6:4). Dann kommen die Gäste sukzessive auf, Neuzugang Mikhail Vinogradov erweist sich aus der Distanz treffsicher. Vinogradov sorgt mit zwei Toren hintereinander in der 16. Minute für den Ausgleich, beim Stand von 16:16 nimmt Peter Eckl das erste FIVERS-Timeout. Bregenz Handball hat aber Lunte gerochen, zeigt in dieser Phase warum man bislang ungeschlagen ist und kann durch Alex Wassel in der 20. Minute erstmals in Führung gehen (10:11). Bis dahin hat man ein temporeiches Spiel gesehen, das von beiden Seiten mit hoher Intensität geführt wird und bei dem die Deckungs- und Torwartleistung keinen Unterschied ausmacht. Die FIVERS erholen sich wieder, im Best-Schießen steht es zur Halbzeit 17:17.

Nach Wiederanpfiff starten wieder die FIVERS besser ins Spiel, können durch zwei 7-Metertreffer von Marin Martinovic wieder vorlegen. Rund um die 40. Minute kommt auf beiden Seiten etwas Hektik auf, begleitet von Zeitstrafen auf beiden Seiten. In dieser Phase hält Wolfgang Filzwieser einen 7-Meter gegen Vinogradov, in der 40. Minute gleicht dieser trotzdem zum 22:22 aus. Filzwieser pariert einige wichtige Bälle und die FIVERS können sich sukzessive einen Vorsprung erarbeiten. In der 46. Minute erzielt Marc Andre Haunold das 28:23, es ist heute Haunolds bislang stärkste Partie für die FIVERS. Bregenz Handball kann sich zwar noch heranarbeiten, mehr als Ergebniskosmetik schaut dabei nicht heraus.

Zu stark treten die FIVERS mit einer geschlossen starken Teamleistung in den letzten 15 Minuten des Spiels auf, machen BigPoints, dann wenn sie dringend nowendig sind. Als Lohn dafür bezwingen sie Bregenz Handball mit 35:32, holen damit bis zu den Samstagbegegnungen Platz 1 in der Tabelle.

Florian Mohr, Bregenz Handball: „So kurz nach dem Spiel bin ich etwas sprachlos, es war heute auf beiden Seiten ein Best-Schießen, das wir verloren haben. In engen Situationen haben wir dumme Tore erhalten, so kann man hier nicht gewinnen.“

Peter Eckl, FIVERS-Trainer: „Das war ein super cooler Job, richtig cool. Wir haben uns vorher ein paar spezielle Sachen für Bregenz überlegt, die haben gut funktioniert. Und dann wenn es nicht so gut geklappt hat, sind wir ruhig geblieben. Da haben heute ein paar Spieler einen guten Schritt nach vorne gezeigt, das war richtig gut. Ich will und kann jetzt gar nicht einzelne besonders hervorheben, das war ein starker Teamauftritt, bei dem jeder seine Momente hatte und der uns gemeinsam diesen vorab vielleicht so nicht erwartet haben.“

Thomas Menzl, FIVERS Manager: „Einfach toll, wir haben die Bewährungsprobe gegen einen vermeintlich stärkeren Gegner am Ende mit einer starken Leistung verdient gewonnen. Mich freut natürlich, dass wir zumindest so früh in der Saison mit unserem Weg aus Eigenbau und ohne Legionäre nach wie vor richtig liegen. Wir denken aber natürlich von Spiel zu Spiel, freuen uns über jeden Entwicklungsschritt. GroßesLob, das ist bisher eine ganz tolle Arbeit unseres Teams, ganz stark.

6. Spieltag HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

HC FIVERS WAT Margareten vs. Bregenz Handball 35:32 (17:17)
Fr., 08. Oktober 2021, 18:30 Uhr
Werfer HC FIVERS WAT Margareten: Marin Martinovic (7), Eric Damböck (5), Mar-Andre Haunold (5), Lukas Gangel (4), Fabian Glätzl (4), David Brandfellner (3), Markus Kolar (2), Maximilian Riede (2), Vincent Schweiger (1), Philipp Gangel (1), Thomas Seidl (1)
Werfer Bregenz Handball: Mikhail Vinogradov (10), Matic Kotar (6), Ante Esegovic (5), Lukas Frühstück (3), Alexander Wassel (3), Marian Klopcic (2), Claudio Svecak (2), Florian Mohr (1)
Highlights auf LAOLA1
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy