Die bislang bärenstark auftretenden Festspielstädter von Bregenz Handball sind die nächste große Bewährungsprobe für die FIVERS. Anpfiff ist im LAOLA1-Livespiel am Freitag um 18.30 Uhr. Die FIVERS wollen gegen die derzeit zu favorisierenden Gäste natürlich in der Heimhalle mit einem starken Auftritt überzeugen.

Mit dem Neuzugang Mikhail Vinogradov aus Russland scheint Bregenz Handball einen Goldgriff am Transfermarkt gemacht zu haben, mit Ante Esegovic ist ein Topspieler wieder fit in die Saison eingestiegen. 62 Tore oder knapp 40 Prozent aller bisherigen Treffer gehen auf das Konto der beiden Aufbaubomber, die durch einen weiteren Neuzugang perfekt ins Spiel gebracht werden: Der Slowene Matic Kotar ist für das Kreative im Spiel der Vorarlberger verantwortlich. Unabhängig davon zeigt Bregenz als Team eine bislang starke Leistung, ist ungeschlagen und holte dabei sogar gegen Ligakrösus ALPLA HC Hard ein 26:26.

Die FIVERS wissen natürlich, welch schweres Spiel da nächsten Freitag auf sie zukommt und dass sie im Unterschied zu den Vorjahren nicht in der Favoritenrolle sind. Zu wechselhaft sind noch die Leistungen von Peter Eckls neu formierter Truppe, zumindest wenn die gesamte Spiellänge über 60 Minuten als Maßstab herangezogen wird. Gegen so stark auftretende Teams wie Bregenz Handball müssen praktisch alle Fehler abgestellt werden, braucht es über 60 Minuten eine bärenstarke Leistung.

Eine derartige wollen die FIVERS am Freitag natürlich zeigen, haben sich in den letzten Tagen intensiv auf diese Bewährungsprobe vorbereitet und hoffen auf lautstarke Unterstützung von der Tribüne.

Peter Eckl, FIVERS-Trainer: „Bregenz Handball kommt mit verdient breiter Brust zu uns, die werden alles versuchen, um mit beiden Punkten im Gepäck wieder die Heimreise anzutreten. Für uns ist das die nächste Bewährungsprobe, wir müssen uns von Spiel zu Spiel weiter entwickeln. Das Team ist bereit, will natürlich zeigen, dass wir auch heuer vorne mitmischen. Das wird ein spannendes Spiel, mit einer extra starken Leistung wollen wir mehr als nur dagegenhalten."

Markus Burger, Trainer von Handball Bregenz: „Am Freitag bekommen wir es mit der nächsten starken Mannschaft zu tun. Die FIVERS haben es in den letzten Jahren immer wieder geschafft, eine starke Truppe hinzustellen. Ich freue mich auf den Vergleich und hoffe, wir können den nächsten Schritt in unserer Entwicklung machen. Es wäre super, wenn ein paar Vorarlberger Studenten den Weg in die Halle finden würden, in der Hollgasse braucht man immer ein wenig Unterstützung!“

Kreisläufer Florian Mohr: „Wir haben in dieser Saison eine kompakte und geschlossen agierende Mannschaft, die bis zum Ende miteinander kämpft. Gemeinsam haben wir jetzt vier Mal gewonnen, gegen den amtierende Meister unentschieden gespielt und wir möchten nun auch in Wien unseren Lauf fortsetzen. Gegen die Fivers erwartet uns ein schnelles und kämpferisches Spiel, auf das wir uns bestens vorbereiten und uns schon freuen.“

6. Spieltag HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

HC FIVERS WAT Margareten vs. Bregenz Handball
Fr., 08. Oktober 2021, 18:30 Uhr
Live auf LAOLA1
HLA MEISTERLIGA Matchcenter
HLA MEISTERLIGA Ticketshop
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy