Online Magazin
Einen Start Ziel Sieg feierte der SC Kelag Ferlach im Heimspiel gegen roomz JAGS Vöslau. Der 31:26 Sieg bedeutet für die Kärntner auch 5 Punkte Vorsprung auf den Abstiegsplatz.

Von Beginn an stellte Ferlach eine gute Deckung, und Florian Striessnig war hellwach. Trotz zweier verschossener Siebenmeter führte die Heimmannschaft nach zehn Minuten mit 6:2.
Der SC Kelag Ferlach hielt das Tempo hoch. Rok Setnikar bringt den SC Kelag Ferlach in der 20. Minute mit 14:6 in Führung. Die Gäste aus Vöslau brauchen 20 Minuten um besser ins Spiel zu kommen. Bis zur Pause können sie auf 13:18 verkürzen. 
Auch der Beginn in Hälfte zwei gehört Vöslau. Zwei schnelle Tore bringen sie wieder auf 15:18 heran. Ferlach erhöhte erneut das Tempo und Mladan Jovanovic bringt seine Mannschaft mit 23:17 in Führung. Vöslau kann an diesem Abend nichts mehr entgegen bringen, und so endete das Match mit 31:26 für die Heimmannschaft.

Ferlach Kapitän Dean Pomorisac „So muss man im Abstiegskampf auftreten. Wir hatten heute den Gegner über 60 Minuten im Griff. Mit dem Heimspiel gegen Bärnbach/ Köflach können wir den Ligaerhalt vorzeitig fixieren“

SC kelag Ferlach vs. roomz JAGS Vöslau 31:26 (18:13)
Sa., 30. April 2022, 19:00 Uhr
Werfer SC kelag Ferlach: Mladan Jovanovic (7), Adrian Milicevic (6), Jure Kocbek (5), Dean Pomorisac (4), Rok Setnikar (3), Raphael König (2), Peter Keresztes (2), Florian Ploner (2)
Werfer roomz JAGS Vöslau: Lukas Kohlmaier (8), Emil Scheicher (5), Joao Marinho da Cunha (5), Julian Riedner (4), Sandro Jankovic (2), Philip Schuster (1), Ole-Gunnar Steinhagen (1)
Statistiken
© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy