Online Magazin
Freitagabend empfängt die Union Sparkasse Korneuburg die Mannschaft von UHC Hollabrunn. Im Grunddurchgang landete man einen Punkt hinter den Hollabrunnern auf dem vierten Tabellenrang. Auswärts konnte man im Herbst einen Sieg durch einen Last-Second-Treffer von Kapitän Julian Schafler verbuchen. Im Heimspiel gab es dann eine hauchdünne 24:26 Niederlage.

Nun werden die Karten im Playoff neu gemischt! Mit einer vollen Guggenberger Halle im Rücken möchten Schafler & Co. gleich einen Blitzstart hinlegen und die ersten wichtigen Punkte in Korneuburg behalten. Nachdem man in der Vorwoche einige Stammspieler vorgeben musste sind nun wieder fast alle mit an Board. Einzig auf Abwehrchef Clemens Reichenauer und Kreisläufer Matthias Körbl wird man weiterhin verzichten müssen. Auch auf Hollabrunner Seite scheint der Einsatz von Spitzenshooter Kristof Gal noch fraglich, nachdem er im letzten Spiel von der Rettung abtransportiert wurde. Nichtsdestotrotz werden beide Mannschaften alles geben, um gleich zu Beginn des Playoffs die wichtigen Punkte einzustreichen. Für eine spannende Partie ist gesorgt!
 
Florian Hirschegger, Presse Korneuburg: "Am Freitag kommt es wieder zu einem Weinviertelderby. Wie bei den letzten Begegnungen gibt es keinen klaren Favoriten zwischen Korneuburg und Hollabrunn. Aber für beide Mannschaften sind es immer besondere Spiele, alle sind immer heiß auf diese Begegnung. Wir können nach langer Zeit nun endlich mal wieder auf einen fast vollständigen Kader zurückgreifen und möchten unseren Fans natürlich eine tolle Partie liefern. Das Ziel vor dem Spiel ist klar: die Punkte müssen in Korneuburg bleiben!"
Hollabrunn bereit
Nach der ruppigen Partie in St. Pölten in der Vorwoche leckt man in Hollabrunn derzeit noch etwas seine Wunden. Fix ist nur, dass zumindest drei Akteure definitiv ausfallen werden. Ungeachtet dieser Tatsache ist man sich aber beim UHC bewusst, dass man für das Derby gegen Korneuburg keine Extramotivation benötigt.
"Die Derbys sind meist enge und intensive Partien. Wir erwarten uns auch diesmal eine rassige und kampfbetonte Partie, die wir genauso wie vor einigen Wochen natürlich gewinnen wollen. Wer letztendlich einsatzfähig ist, wird wahrscheinlich erst am Spieltag entschieden. Korneuburg verfügt mit Schafler, Dietrich und Casagrande über eine sehr starke Linkshänderachse und hat mit Tom Spörk einen der stärksten Torhüter der Liga in ihrem Kasten. Mitkov & Co. werden aber alles daran setzen, um das Derby für sich zu entscheiden,"freut sich UHC-Manager Gerhard Gedinger auf ein spannendes Derby.

1. Spieltag HLA CHALLENGE Aufstiegs-Playoff

Union Sparkasse Korneuburg vs. UHC Hollabrunn
Fr., 1. April 2022, 20:00 Uhr
HLA CHALLENGE Matchcenter
HLA CHALLENGE Ticketshop

© ZTE HLA MEISTERLIGA LIGA | ZTE HLA CHALLENGE 2022
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy