Euro 2020
Nach einem schwierigen Start von Brixton Fire Krems Langenlois keine Chance gegen die Routiniers aus Hollabrunn. 

Die SG Brixton Fire Krems-Langenlois startet praktisch mit zwei Toren Rückstand in die Partie da es bereits nach 43 Sekunden 2:0 für die Gäste stand. Die routinierte Truppe aus Hollabrunn übernahm ab der vierten Minute das Kommando und konnte sich mit zehn Toren Vorsprung absetzen. Nikola Kosteski traf im Angriff und die junge Truppe von Krems Langenlois fand gegen die robuste Abwehr der Weinviertler kein Mittel. In der zweiten Viertelstunde der 1. Halbzeit konnten die Hausherren einige Tore aufholen und ein Pausenstand von 13:19 war die Folge. In der zweiten Halbzeit verwalteten die Spieler des UHC Hollabrunn den Vorsprung souverän. Die mangelnde Chancenauswertung und die Stange verhinderten eine Aufholjagd. Mehr als eine Ergebniskosmetik war trotz einiger sehenswerter Tore der jungen Wilden von Brixton Fire nicht möglich.

Ivica Belas, Trainer UHC Hollabrunn: „Heute haben wir das Match sehr stark eröffnet und konnten mit zehn Toren in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit haben uns die Gastgeber wirklich gefordert, weshalb ich mit den Routiniers zu ende spielen musste und kaum Wechselmöglichkeiten vorfand.“

Jörg Merten, Trainer Brixton Fire Krems Langenlois: „Die zweite Halbzeit war in Ordnung. Die erste Viertelstunde hat den Ausschlag zu Gunsten der Hollabrunner gegeben. Sowohl mit der Einstellung einiger Spieler aber auch mit einigen Schiedsrichterentscheidungen bin ich nicht ganz zufrieden. Jetzt müssen wir uns aber auf das nächste Match gegen WAT Fünfhaus konzentrieren. Nächste Woche ist ein direkter Gegner um den Klassenerhalt zu Gast in Langenlois. Wenn wir eine Leistung wie gegen Leoben oder Atzgersdorf abrufen können bin ich sehr zuversichtlich. “

Brixton Fire Krems Langenlois vs. UHC Hollabrunn 24:28 (13:19)
So., 12. Dezember 2021, 17:00 Uhr
Werfer Brixton Fire Krems Langenlois: Benedikt Rudischer (6), Lukas Nikolic (6), Paul Hofmann (3), Sinan Alkic (2), Mario Lippitsch (2), Rudi Bobas (2), Tim Neumaier (1), Jonathan Provin (1), Jakob Schwanzer (1)
Werfer UHC Hollabrunn: Nikola Kosteski (6), Goran Vuksa (6), Vlatko Mitkov (6), Kristof Gal (4), Kevin Wieninger (4), Mario Horvacki (2)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy