Was für ein Abend für die junge Truppe von Brixton Fire Krems Langenlois. Nach einer Glanzleistung gewinnt man gegen den Tabellendritten aus Atzgersdorf mit 32:20 und feiert nach dem Überraschungssieg gegen Tabellenführer den nächsten Heimerfolg.

Von Beginn an legte die SG Brixton Fire Krems-Langenlois mit vollem Tempo los. Die Abwehr stand ausgezeichnet und sollte doch einmal ein Ball aufs Tor gehen hielt Torhüter Samuel Fabry. Bereits in der fünften Minute, beim Stand von 4:0, war der Trainer der Gäste aus Wien gezwungen ein Time out zu nehmen.

Vorerst brachte die Ansprache aber keinen Erfolg und die Heimischen setzten sich dank sehenswerter Tore auf 11:1 ab. In den zweiten 15 Minuten stabilisierte sich die Abwehr der Gäste die die Partie noch lange nicht abgeschrieben hatten. Alen Bajgoric, mit 8 Treffern der beste Werfer der WAT Atzgersdorf, versuchte den Umschwung herbeizuführen. Dennoch ging es mit einer 18:13 Pausenführung für SG Brixton Fire Krems-Langenlois die in die Pause. Bajgoric war es auch der Anfang der zweiten Halbzeit den Rückstand auf vier Treffer verringerte. Weiterhin starke Tormannparaden auf Seiten der Gastgeber verhinderten aber eine knappe Partie. Rudi Bobas konnte sich nach schön zu Ende gespielten Angriffen mehrmals in die Torschützenliste eintragen. Die sicher stehende Abwehr war für die Gäste ein ums andere Mal nicht zu bezwingen. Trotz einiger 2-Minuten Strafen gegen die Heimmannschaft kam keine Spannung mehr auf. Der Abstand wuchs Tor um Tor und betrug in der 50 Minute erstmals 10 Treffer. In den letzten Minuten glänzte der junge Tormann Matthias Höllerer mit einigen tollen Paraden und einem gehaltenem 7-Meter.

Andreas Czech, Trainer WAT Atzgersdorf: „Heute haben wir verdient verloren. Wir haben einen katastrophalen Start hingelegt von dem wir uns nichtmehr erholten. Die junge Truppe von Brixton Fire Krems Langenlois hat das Match gut zu Ende gespielt “

Alexander Hofmann, Obmann UHK Krems: „ Es war ein sehr starker Beginn von uns. Wir konnten das Tempo hoch halten und eine starke Tormannleistung gab uns den entsprechenden Rückhalt. Wenn man bedenkt dass wir mit vier U16 und drei U17 Spielern am Parkett standen kann man mit der Entwicklung nur sehr zufrieden sein. Ich bin heute wirklich stolz auf die kollektiv starke Leistung der Mannschaft. “

Brixton Fire Krems Langenlois vs. WAT Atzgersdorf 32:20 (18:13)
So., 21. November 2021, 18:00 Uhr
Werfer Brixton Fire Krems Langenlois: Benedikt Rudischer (7), Rudi Bobas (5), Daniel Röthig (3), Stephan Wiesbauer (3), Laurenz Kastenhuber (2), Mario Lippitsch (2), Jakob Schwanzer (2), Nikolaus Stiglitz (2), Lukas Nikolic (2), Moritz Schobert (1), Paul Hofmann (1), Yannick Beron (1), Fabian Hellerschmid (1)
Werfer WAT Atzgersdorf: Alen Bajgoric (8), Nikolaus Fuchs (3), Michal Kurka (3), Fabian Kastner (2), Ilija Banevski (1), Fabian Bryslawski (1), Nico Wernert (1), Alexander Trzil (1)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy