Die Union Sparkasse Korneuburg bewahrt zuhause weiterhin ihre weiße Weste und muss auch im Derby gegen Brixton Fire Krems Langenlois keine Niederlage einstecken. Trotz verschlafener ersten Halbzeit siegen Kasagranda & Co. mit 32:27.

Nach einer unkonzentrierten Anfangsphase und von Fehlern durchzogenen Angriffen auf Korneuburger Seite konnten sich die Gäste aus Krems am Ende der ersten Halbzeit eine zweiTore Führung erspielen. Mit Motivation aus der Kabine konnten sich die Unioner Jungs in der 46. Spielminute auf +4 absetzen. Mit einer soliden Abwehr und durch einige technische Fehler auf Kremser Seite konnte die Union diesen Vorsprung auf ein +5 ausbauen und bleibt in der Guggenberger Halle ungeschlagen.

Union Sparkasse Korneuburg vs. Brixton Fire Krems Langenlois 32:27 (14:16)
Sa., 30. Oktober 2021, 19:00 Uhr
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Aron Tomann (8), Anton Kasagranda (7), Leonard Schafler (6), Patrick Dietrich (5), Lukas Gross (4), David Rajic (1), Clemens Reichenauer (1)
Werfer Brixton Fire Krems Langenlois: Mario Lippitsch (9), Nikolaus Stiglitz (5), Daniel Röthig (3), Moritz Schobert (3), Yanick Beron (2), Jonathan Provin (2), Fabian Hellerschmid (1), Rudi Bobas (1), Jakob Schwanzer (1)
Statistiken
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy