Zweite Niederlage in Folge für den UHC Hollabrunn. In einer bis zum Schluss engen Partie setzen sich die Gäste aus Korneuburg knapp durch und schließen punktuell erneut zu Handball Sportunion Leoben auf.

Von der ersten Minute weg zeigt sich im Weinviertelderby, dass sich beide Teams nichts schenken wollen und mit vollem Einsatz zur Sache gehen. Auf beiden Seiten dominieren die Angriffsreihen aber keine Mannschaft kann sich entsprechend absetzen. Erst kurz vor der Pause gelingt es den Gästen sich erstmals einen zwei Tore Vorsprung herauszuspielen.

Nach der Halbzeitpause bleibt das Spiel ähnlich spannend. Während die Hausherren zunächst ausgleichen können, schaffen sie es in weiterer Folge sich erstmals mit drei Toren abzusetzen. Die Freude über die Führung währt aber nicht lange denn die Korneuburger, angetrieben von ihren mitgereisten Fans, egalisieren den Rückstand und legen noch zwei Treffer nach. In dieser Phase geben sich aber auch die Hollabrunner nicht geschlagen und fighten sich zurück. Nach dem Ausgleichstreffer von Kosteski in der 59. Spielminute hält es niemanden mehr auf den Sitzen. Quasi mit der Schlusssirene trifft der Kapitän der Gäste Julian Schaffler zum vielumjubelten Siegtreffer - Endstand 26:25 für die Union Sparkasse Korneuburg.

UHC Hollabrunn vs. Union Sparkasse Korneuburg 25:26 (11:13)
Sa., 02. Oktober 2021, 18:30 Uhr
Werfer UHC Hollabrunn: Mario Horvacki (8), Nikola Kosteski (5), Kristof Gal (4), Goran Vuksa (4), David Schopp (2), Bendeikt Schopp (1), David Leutgeb (1)
Werfer Union Sparkasse Korneuburg: Leonard Schafler (6), Anton Kasagranda (5), Julian Schafler (4), Matthias Körbl (4), Aron Tomann (3), Sebastian Bachofner (2), Lukas Gross (1), David Rajic (1)
Spielprotokoll
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy