HLA
HLA
Uwe Schneider ist als Head of Marketing & Sponsoring einer der Hauptverantwortlichen für den 8. Meistertitel des HC LINZ AG. Im Interview erklärt Uwe welchen Stellenwert der erste Titel seit 28 Jahren für den Verein und für ihn hat.


Aus der ersten Emotion raus, was sagst du dazu nach 28 Jahren wieder den Titel nach Linz geholt zu haben?
Ja das bedeutet für uns, für den Verein, für die Stadt und für das Land Oberösterreich alles. Wir wissen, von wo wir herkommen, wir haben extrem viel schlechte Jahre gehabt. Riesengroßes Danke an alle Fans, an alle Partner und Sponsoren, die uns auch in den schwierigen Zeiten unterstützt haben. Das ist für alle, die uns nie aufgegeben haben. Einfach großartig!

Was sagst du zu dem Comeback? In der Saison wart ihr nach dem Grunddurchgang 8. und habt euch dann, mittlerweile als Play-Off Mannschaft, noch den Meistertitel geholt.
Wir haben in schwierigen Phasen immer die Ruhe behalten, auch im Frühjahr, als es nicht gelaufen ist. Es ist niemand ausgezuckt oder hat irgendwie geglaubt, dass wir jetzt alles zusammenbrechen lassen. Wir haben es natürlich analysiert: Mit zwei, drei Spielen waren wir nicht einverstanden, wie wir aufgetreten sind. Wir haben immer an unsere Mannschaft und an unser Trainerteam geglaubt und das ist jetzt die Belohnung für die Ruhe, die wir damals ausgestrahlt haben.

Ihr wart ja vor drei Jahren kurz vor dem Abstieg, was hat sich seither im Verein verändert?
Extrem viel. Wir haben die neue Halle bekommen, die uns natürlich einen Schub gegeben hat. Wir haben abseits des Spielfelds professionalisiert und wir haben die richtigen Leute am richtigen Ort gefunden. Wir haben an Trainer Milan Vunjak festgehalten, obwohl wir Letzter geworden sind. Wir haben immer das große Ganze gesehen und sind nie in Aktionismus verfallen, sondern haben an den langfristigen Erfolg geglaubt. Mit einer gewissen Demut wissen wir, von wo wir kommen, aber dieser Meistertitel ist großartig und bringt uns extrem viel Rückenwind für die nächste Saison!

Was bedeutet der Titel für dich persönlich?
Mir kommen die Tränen, neben meiner Familie bedeutet der Verein für mich alles, er ist nicht nur Arbeit sondern vor allem viel Leidenschaft. Ich hab von diesem Verein so viel gelernt und wenn ich da ein bisschen was zurückgeben kann mit meiner Arbeit und wenn jetzt so ein Erfolg dabei herausschaut ist es einfach unbeschreiblich.
© HLA MEISTERLIGA | HLA CHALLENGE 2023
fb twitter instagram Spozihy