dummyheader
Showdown am Mittwoch, 18.30 Uhr, live auf LAOLA1.tv, in der Sporthalle am See in Hard. Titelverteidiger ALPLA HC Hard und die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN starten in die Best-of-three-Halbfinalserie der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA. Die Roten Teufel vom Bodensee haben sich mit zwei klaren Viertelfinalerfolgen (34:17 und 30:22) über den SC kelag Ferlach durchgesetzt. Die Grün-Weißen gewannen ihre zwei Partien gegen Bregenz Handball ebenfalls klar.

Der amtierende Meister setzt als Gewinner der Bonus-Runde auf den Heimvorteil. Darum will die vor eigenem Publikum seit 724 Tagen ligaübergreifend ungeschlagene Sieben aus dem Ländle am Mittwoch auch gegen die Wiener unbedingt vorlegen.

Cheftrainer Petr Hrachovec kann - bis auf die langzeitverletzten Risto Arnaudovski und Konrad Wurst – seine stärkste Formation aufs Parkett schicken. „WESTWIEN ist derzeit gut in Form. Sie werden motiviert und selbstbewusst auftreten. Wir müssen ein Rezept gegen ihre aggressive Deckung finden. Im Angriff gilt es die isländische Achse mit Spielmacher Olafur Ragnarsson und Linkshänder Viggo Kristjansson in den Griff zu bekommen,“ so der 45-jährige EHF-Mastercoach.

In der Hauptrunde im Herbst setzte sich jeweils das Gastgeberteam durch. Im Frühjahr feierten die Harder einen 35:30-Heimerfolg. In der Südstadt eroberten Kapitän Dominik Schmid und Co. mit dem 25:25 einen Punkt.

Unvergessen bleibt der 31:30-Finalkrimi im ÖHB-Cup. Da setzte sich der sechsfache heimische spusu-HLA-Champion in der Verlängerung denkbar knapp durch. Verständlich, dass die Glorreichen Sieben aus der Bundeshauptstadt geradezu auf eine Pokal-Revanche brennen.

Das zweite Halbfinalspiel findet am Sonntag im BSFZ Südstadt in Maria Enzersdorf statt. Da erwartet den Titelverteidiger aus Vorarlberg ein grün-weißer Hexenkessel. Denn Gastgeber WESTWIEN lädt zum „Spiel des Jahres“ mit freiem Eintritt ein. LAOLA1.tv und ORF Sport+ übertragen ab 16.50 Uhr live.

Sollte ein entscheidendes drittes Halbfinalspiel notwendig sein, so ist dieses auf Dienstag, 15. Mai, terminisiert. Anpfiff wäre dann um 20.15 Uhr in der Sporthalle am See.

INSIGNIS WESTWIEN vor Halbfinalhinspiel optimistisch
Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN geht nach den klaren Viertelfinalsiegen gegen Bregenz Handball optimistisch in das erste Halbfinalduell der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA

Im Halbfinale haben die Glorreichen Sieben bereits gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen ist: jetzt gilt es, im Halbfinale die gute Form weiter unter Beweis zu stellen. Im Halbfinale ist man allerdings gegen den Meister und Dominator der heurigen Saison Außenseiter, allerdings gab´s zuletzt ein hart umkämpftes Unentschieden in der Bonus-Runde.

Head Coach Hannes Jón Jónsson: „Wir sind fit und wissen genau, was auf uns zu kommt. Hard hat meiner Meinung nach mit Abstand die beste Mannschaft in der spusu HLA. Sie haben alles: Qualität, Erfahrung, Breite, eine fantastische Heimhalle und einen guten Trainer. Aber der Abstand zwischen Hard und WESTWIEN wird immer kleiner. Das wird bestimmt ein harter Fight!“

WESTWIEN präsentiert sich zuletzt nach einem eher schwachen Frühjahrsbeginn stark verbessert: im ÖHB-Cup-Finale musste man sich Hard erst in der Verlängerung hauchdünn geschlagen geben, im Herbst feierte man einen Heimsieg. Im Ländle allerdings mussten sich die Wiener in dieser Saison den Hardern immer geschlagen geben. Das Halbfinalduell gab es bereits letztes Jahr: da zog WESTWIEN erst im dritten Spiel knapp den Kürzeren.

Halbfinale spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA

1. Runde
HF1: ALPLA HC Hard vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
Mittwoch, 9. Mai 2018, 18:30 Uhr
Live auf LAOLA1.tv
NU-Liveticker

2. Runde
SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. ALPLA HC Hard
Sonntag, 13. Mai 2018, 17:00 Uhr
Live auf ORF Sport+ und LAOLA1.tv
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us